Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » SPD

Beitrag 1 bis 10 von 679 Beiträgen
Alternativlos

SPD

Von Alternativlos am 16.05.2014, 00:03 Uhr
#1
Da ja die SPD heute einen gewaltigen Satz nach oben gemacht hat, ich mir diesen Anstieg aber nicht erklären kann, vermute ich, dass die neueste Wahlprognose von Infratest dimap dafür vermutlich verantwortlich ist.
Den SPD Fans sei dazu folgender Sachverhalt nochmals genannt.
Infratest dimap schnitt bei den letzten beiden Europawahlen besonders bei der SPD Prognose von allen Instituten am schlechtesten ab.

letzte Prognose 2009 26% tatsächlich dann 20,8%
letzte Prognose 2004 29% tatsächlich dann 21,5%
letzte Prognose 1999 36% tatsächlich dann 30,7%

Im Schnitt bei den 3 letzten Wahlen somit 6,0% zu hoch.

Für 2014 prognositzieren sie jetzt kurz vor der Wahl 27%. Ich bin gespannt, wie hoch die Abweichung diesmal sein wird und befürchte sie wird nicht niedrig sein.
Rubicon72

RE: SPD

Von Rubicon72 am 16.05.2014, 08:42 Uhr
#2
Den SPD Fans sei dazu folgender Sachverhalt nochmals genannt.

Sie schließen immer von sich auf andere ;-) Nicht jeder, der hier Aktien handelt, handelt als "Fan"...

Ich glaube weniger, dass es an einer einzelnen Umfrage liegt, da gab es doch eigentlich ne ganze Reihe, die ähnlich hohe Ergebnisse vorhersagen (wie Sie richtig bemerken, war das auch schon bei den letzten Europawahlen so); allerdings gab es wohl noch nie so viele Umfragen vor einer Europawahl.

Eher denke ich, dass folgende Gründe vorliegen könnten:
- Popularität des Spitzenkandidaten, der als Deutscher möglicherweise (aus Sicht der Händler) gerade bei schlecht mobilisierbaren SozialdemokratInnen punktet,
- scharfe Angriffe der CSU, die auch zu einer Gegenmobilisierung beitragen könnten
- Erwartung einer höheren Wahlbeteiligung aufgrund der (hier im Forum diskutierten) parallel stattfindenden Kommunalwahlen und der intensiv medial beworbenen Wahl mit vielen Diskussionen, gestern sogar allen SpitzenkandidatInnen der Fraktionen im EP.

Insgesamt bin auch ich skeptisch, ob die SPD die prognostizierten Werte tatsächlich erreicht, denke aber schon, dass sie besser als bei der letzten Wahl abschneiden wird.
isabell

RE: SPD

Von isabell am 16.05.2014, 09:02 Uhr
#3
Rubicon hat mehrere plausible Gründe genannt,warum die SPD dieses Mal deutlich über de Werten von 2009 liegen sollte.Mein Tip ist ungefähr das Ergebnis der BTW.Dazu noch die Ergänzung,dass die Anzahl der Briefwähler bisher höher ist als bei der letzten EU-Wahl,was auf eine höhere Wahlbeteiligung hoffen läßt.
Schließlich noch eine gute Richtgröße.Die acht aktuellen Umfragen von April und Mai schätzen die SPD auf 25 bis 28%
isabell

RE: SPD

Von isabell am 17.05.2014, 14:34 Uhr
#4
Wenn man sich die charts ansieht,ist die SPD zur Zeit der Renner.
Das mußt du doch als Banker ebenfalls so sehen,Alternativlos.
Rubicon72

RE: SPD

Von Rubicon72 am 17.05.2014, 14:52 Uhr
#5
Ich möchte nur ein wenig Wasser in den Wein gießen mit der Bemerkung, dass beim Politbarometer darauf hingewiesen wurde, dass allenfalls 50% aktuell Interesse an der Wahl mitbringen, die Umfragedaten aber wohl -- zumindest klang es so -- von allen erhoben wurden. Insofern stellt sich wieder einmal die Frage, wer kann mobilisieren, wer nicht...
Aber in der Tat macht die SPD momentan Boden gut, ich halte ein Ergebnis um die 26% für realistisch, wenn der deutsche Kandidat für den Kommissionspräsidenten noch populärer wird, darüber (wäre ich Alternativlos, was ich gottlob nicht bin, würde ich hier jetzt vierzig Prozent ins Spiel bringen).
Alternativlos

RE: SPD

Von Alternativlos am 17.05.2014, 23:19 Uhr
#6
Wenn man sich die charts ansieht,ist die SPD zur Zeit der Renner.
Das mußt du doch als Banker ebenfalls so sehen,Alternativlos.


In der Tat Isabell, unter charttechnischen Blickwinkel ist das Bild der SPD Aktie in Ordnung. Nachdem es am 12.Mai noch zu einem Rückprall von der 24,- EUR Marke kam, zeigt die lange weiße Kerze von vorgestern "massiven Kaufdruck" an. Einzig und allein das dazugehörige doch recht schwache Umsatzvolumen passt einfach nicht so richtig zum Spiel und der gestrige Doji zeigt dann erstmal ein neutrales Bild und somit "abtasten" auf dem erhöhten Niveau. Die Käufer legen auf erhöhtem Kursniveau nicht nach und die Verkäufer warten vorerst mit ihren Gewinnmitnahmen ab.

Aber Charttechnik ist auch nicht alles an der Börse. Oft hat es schon eine überraschende Gewinnwarnung im besten Chartbild gegeben und alles war wieder futsch. Vielleicht gibt es bei der SPD diese "Gewinnwarnung" am 25.5. um 18 Uhr, wenn die ersten Prognosen veröffentlicht werden.
Alternativlos

RE: SPD

Von Alternativlos am 18.05.2014, 01:06 Uhr
#7
wer Martin Schulz wählen will
sollte sich vorher besser mal
sein Abstimmungsverhalten
in der Vergangenheit ansehen

http://www.abgeordnetenwatch.de/martin_schulz-901-22789---abstimmungsverhalten-all.html#parlamentarische_arbeit
gruener

RE: SPD

Von gruener am 18.05.2014, 03:00 Uhr
#8
wer Martin Schulz wählen will
sollte sich vorher besser mal
sein Abstimmungsverhalten
in der Vergangenheit ansehen

http://www.abgeordnetenwatch.de/martin_schulz-901-22789---abstimmungsverhalten-all.html#parlamentarische_arbeit

na, da passt doch: mehrheitlich an abstimmungen nicht teilgenommen. ganz im sozialdemokratischen sinne: nicht auffallen, dann kann man auch nicht reinfallen.
aber du erwartest nicht ernsthaft, dass einer von den auserwählten, hoch dotierten öffentlich-rechtlichen qualitätsjournalisten es wagen würde, ihn darauf anzusprechen. eher geht ein kamel durch ein nadelöhr....
Alternativlos

RE: SPD

Von Alternativlos am 20.05.2014, 22:56 Uhr
#9
Oh Mann, ARD kurz versehentlich reingeschaltet und was quatscht Herr Schulz: Wir müssen Einwanderung so steuern wie Amerika und Kanada. Ja,ja, ich höre die Worte, aber mir fehlt der Glaube. Wahlkampfgequatsche und nach der Wahl? Alles wie immer.
Ist jetzt Herr Schulz ein böser Rechtspopulist, weil er die AfD Position übernommen hat? Wo bleibt die Antifa?

Ich kann mir bis heute nicht vorstellen, dass die SPD deutlich über 20% bei der Europawahl bekommen wird. Zum Glück habe ich alles SPD Aktien verkauft. Doch nächste Woche kommt ja sicher noch einmal eine Prognose eines Umfrageinsitutes. Darauf bin ich wirklich sehr gespannt.
isabell

RE: SPD

Von isabell am 20.05.2014, 23:06 Uhr
#10
Das sehe ich deutlich anders.Allein schon wahlpsychologisch,weil die Wähler ein Gesicht vor sich haben,wird es dieses Mal klar mehr für die SPD.
Bei den TED-Abstimmungen nach der heutigen Sendung in den Online-Ausgaben von Spiegel und Süddeutsche hat Schulz überzeugend gewonnen.Allerdings sind TED-Votings leicht manipulierbar.
Beitrag 1 bis 10 von 679 Beiträgen