Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

User-Prognose

Zur User Prognose

Liefer deine Prognose ab und gewinne bis zu 30€!

Zum Gewinnspiel

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » SPD

Beitrag 711 bis 717 von 717 Beiträgen
Trader

RE: SPD

Von Trader am 12.05.2019, 15:33 Uhr
#711
„Wir verlieren unsere Kernwähler, die Facharbeiterschaft“
Die „Phantasien“ Kühnerts zur Kollektivierung von Unternehmen wie BMW seien „offenbar so weit in der Partei vorgedrungen, dass Ihr nicht mehr die Kraft habt, dies überzeugend als Randströmung abzugrenzen“, schreibt Vahrenholt an Nahles."

https://www.tagesspiegel.de/politik/kritik-an-nahles-wegen-kuehnert-wir-verlieren-unsere-kernwaehler-die-facharbeiterschaft/24304562.html

Das sind wirklich sehr bemerkenswerte Aussagen und zeigen den Zustand in der SPD. Ich bin gespannt, wann die SPD bundesweit bei der Einstelligkeit angelangt ist.
Trader

RE: SPD

Von Trader am 23.09.2019, 23:14 Uhr
#712
Sehr lesenswert und man versteht inzwischen immer besser, weshalb die SPD keine Volkspartei mehr ist.
"Was mich bis heute stocksauer macht, ist, dass Politiker wie etwa Frau Barley von der SPD weiter beidhändig auf uns draufhauten, ohne sich vernünftig zu informieren. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal in meinem Leben nicht die SPD gewählt. Sonst wären mir in der Wahlkabine sozusagen die Finger gebrochen."

https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Chef-der-Essener-Tafel-Man-treibt-die-Leute-reihenweise-zur-AfD-id55500011.html
Trader

RE: SPD

Von Trader am 10.10.2019, 12:32 Uhr
#713
Forsa-Chef Güllner prognostiziert Auflösung der SPD
"Der Meinungsforscher Manfred Güllner sagt ein Verschwinden der SPD voraus. Er wirft ihr vor, die Mitte verloren zu haben und nur nach links zu schwenken."

https://amp.welt.de/politik/deutschland/article201571274/Immer-weiter-nach-links-Forsa-Chef-Guellner-prognostiziert-Aufloesung-der-SPD.html


ibex44

RE: SPD

Von ibex44 am 10.10.2019, 17:20 Uhr
#714
aus der spd war ich ~1985 ausgetreten wegen ihrer anti-nuklearen Politik.
aus der cdu wegen dito + EU-Politik + Islamisierung + Anbiederung an di Melonenpartei.
Polititsche Mühlen mahlen leider sehr langsam.
Die Italiener sind da temperamentvoller ;-(
Trader

RE: SPD

Von Trader am 27.10.2019, 10:36 Uhr
#715
Es ist schon schwach, wenn sich nur die Hälfte der SPD Mitglieder an der Wahl beteiligt haben. Ein neuer Aufbruch der SPD sieht anders aus.
https://www.tt.com/politik/europapolitik/16203928/stichwahl-um-spd-spitze-scholz-knapp-vor-links-duo
isabell

RE: SPD

Von isabell am 27.10.2019, 11:13 Uhr
#716
Es ist schon schwach, wenn sich nur die Hälfte der SPD Mitglieder an der Wahl beteiligt haben. Ein neuer Aufbruch der SPD sieht anders aus.
https://www.tt.com/politik/europapolitik/16203928/stichwahl-um-spd-spitze-scholz-knapp-vor-links-duo

Gibt es für dieses Argument einer geringen Wahlbeteiligung bei der SPD-Entscheidung eine Vergleichsgrundlage oder ist das nur eine gefühlte Aussage?
Trader

RE: SPD

Von Trader am 27.10.2019, 11:39 Uhr
#717
"Rund 53,3 Prozent der 425.630 Mitglieder hatten an der Abstimmung teilgenommen."
Angesichts der dramatischen Lage der ehemaligen Volkspartei SPD, die bundesweit bei nur noch 14% steht, finde ich es extrem schwach, wenn sich fast die Hälfte der SPD Mitglieder für diese Wahl nicht interessieren und daran teilnehmen.
Ob die 46,7% alle Bewerber für ungeeignet gehalten haben, wäre einmal wichtig zu wissen.
Beitrag 711 bis 717 von 717 Beiträgen