Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » In eigener Sache...

Beitrag 1 bis 10 von 61 Beiträgen
Rubicon72

In eigener Sache...

Von Rubicon72 am 08.05.2015, 16:00 Uhr
#1
Liebe Mitforisten,
mir reichts vorerst.

Ich habe es wirklich nicht nötig, mich hier als Platzhirschen veräppeln und des Mobbings beschuldigen zu lassen:
Nach seinem Abgang konnte ich an der Börse einsam meine Kreise ziehen, im Forum aber das einsame Röhren des Platzhirschen bewundern, der, konkurrenzlos geworden, schwer an den Folgen mangelnder Herausforderung litt und zu verfetten drohte.
("HURRA! Birnstingl deklassiert alle englischen Meinungsforscher", #19)

Ferner habe ich es nicht nötig, mich hier bedrohen zu lassen:
Ich weiß, nur so nebenher gesagt, inzwischen übrigens auch über dich wesentlich mehr als du nur ansatzweise vermutest.
("FDP höher einschätzen", #292)

Meine Versuche, das Forum sinnvoll zu beleben und den einen oder anderen hilfreichen Diskussionsbeitrag zu liefern, sind offenbar gescheitert.

Wer hier wirklich mobbt, das mag der geneigte Leser selbst entscheiden. Mir ist meine Zeit zu wertvoll und daher verschwinde ich ab sofort bis auf Weiteres aus dem Forum.

Mit den meisten von euch hat es Spaß gemacht. Namentlich möchte ich isabell, smily, pfosten, revolutz, rabilein Alternativlos und Ruebezahl erwähnen und danken.

Viel Spaß noch

Rubicon.
BirnstinglausRom

RE: In eigener Sache...

Von BirnstinglausRom am 08.05.2015, 16:12 Uhr
#2
Federführend einen wertvollen Mann wie Alternativlos zu vertreiben, und sich dann noch selbst als armes Opfer aufspielen ist nicht in Ordnung.
pfosten

RE: In eigener Sache...

Von pfosten am 08.05.2015, 16:26 Uhr
#3
Federführend einen wertvollen Mann wie Alternativlos zu vertreiben, und sich dann noch selbst als armes Opfer aufspielen ist nicht in Ordnung.
Das ist kein sinnvoller Beitrag. Bisher herrschte in diesem Forum ein etwas zurückhaltender Ton. Ich vermute, Rubicon spricht genau diesen Punkt an. Die Art in der hier bisher gepostet wurde, lässt an eine Pressemappe in größeren Unternehmen erinnern. Ich persönlich würde es begrüßen wieder sachlich zwischen den politischen Lagern und Themen zu wandern, anstatt eine Hatz nach der anderen zu starten. Dazu gehören auch ausgefallene Meinungen, die zur Sache gehören und nicht zu einem willkürlichen Nicknamen, der beliebig genutzt werden kann oder auch nicht.
Schnuckel

RE: In eigener Sache...

Von Schnuckel am 08.05.2015, 17:20 Uhr
#4
@Rubicon72:
Also ich kann Dich und Deine Reaktion voll und ganz verstehen, hoffentlich bleibst Du auch konsequent und damit glaubwürdig!

Wie Du Dich vielleicht erinnerst, habe auch ich vor einiger Zeit versucht, auf die Userin Birnstingl bzw. auf ihr arrogantes, überhebliches und mit offensichtlich mangelndem Intellekt gepaartes Auftreten hier im Forum aufmerksam zu machen und dies darzustellen.
Es ging damals um den von Birnstingl - unzweifelhaft aus Unkenntnis des Wortstammes heraus - orthografisch verhunzten Begriff "dezidiert" (nachzulesen im Thread "Wichtige Ankündigung von ...", Posts #11 - #21).

Leider bin ich seinerzeit von den Usern rabilein, Pfosten, revolutz, aber auch von Dir, Rubicon, ("Nur noch peinlich", "Kindergarten") nicht verstanden worden und wurde von Euch selbst gemaßregelt. Deshalb habe ich mich damals nicht weiter geäußert und die Sache einschlafen lassen ..
Birnstingl hat sich übrigens seinerzeit - entgegen meiner eigentlichen Absicht - dezent zurückgehalten und nichts dazu gesagt. Klar, hätte sie doch zugeben müssen, Fremdwörter zu verwenden, die sie - sofern überhaupt - nur vom "Hörensagen" kennt ...
Aussitzen nennt man sowas in der Politik, damit scheint sie sich bestens auszukennen ...

Im Thread "Hochspannung in UK", Posts #33 - #35, sah ich mich nochmals genötigt, auf das despektierliche Verhalten und Auftreten Birnstingls
hinzuweisen.
Offensichtlich hat das aber auch zu diesem Zeitpunkt noch niemanden ernsthaft gestört - eher im Gegenteil.

Leute, lasst Euch bitte hier nicht mobben, beleidigen oder sonstwas und dann frustriert den Rückzug antreten. Das ist der falsche Weg.

Einfach nur Lächeln, Kopfschütteln und - zumindest weitestgehend - ignorieren.
Dann ist bald Ruhe mit der selbstverliebten Überheblichkeit - wetten? ;-)
Adagio

RE: In eigener Sache...

Von Adagio am 08.05.2015, 17:54 Uhr
#5
Ich muss ebenfalls als ein sich vor langer Zeit zurückgezogener Forist feststellen, dass diese BirnstinglausRom unerträglich arrogant rüberkommt.
Das Lächerlichste ist ihre Selbstherrlichkeit zu dem Höhenflug der FDP, den nicht Sie sondern ich! in diesem Forum lange vor ihr vorausgesagt habe. Man checke mal, wer den Thread "FDP höher einschätzen" aufgemacht hat und wie ich das begründe.

Nun gut, ich komme aber nicht wieder zurück, wollte das aber schon noch sagen.
Alternativlos

RE: In eigener Sache...

Von Alternativlos am 08.05.2015, 18:26 Uhr
#6
Auch ich bin wirklich froh, dass ich mich aus diesem Forum rechtzeitig verabschiedet habe. Man lebt wieder viel ruhiger und man kann sich jetzt viel besser auf die Orderbücher konzentrieren.
Vielleicht schaue ich 2017 zur Bundestagswahl hier noch einmal vorbei. Eher garantiert nicht.
isabell

RE: In eigener Sache...

Von isabell am 08.05.2015, 18:56 Uhr
#7
Hallo Rubicon,ich finde es bedauerlich,aber durchaus verständlich,dass du dich nach der Auseinandersetzung mit Birnstingl (zunächst?) zurück ziehen möchtest.Deine Beiträge sind oft sehr anregend,und in vielen Bereichen mit meinen Vorstellungen ziemlich übereinstimmend.
Vor einigen Monaten war ich in einer vergleichbaren Situation,habe mich jedoch nicht verabschiedet,weil mir einige Mitforisten-unter anderen auch du-geholfen haben.
Daher hoffe ich,dass es dir ähnlich ergehen möge.
Vielen anderen Teilnehmern und mir würden deine fast täglichen Anmerkungen fehlen.Besinnung ist gut,Aufgeben eher nicht.
pfosten

RE: In eigener Sache...

Von pfosten am 08.05.2015, 20:03 Uhr
#8
Hallo Rubicon,ich finde es bedauerlich,aber durchaus verständlich,dass du dich nach der Auseinandersetzung mit Birnstingl (zunächst?) zurück ziehen möchtest.Deine Beiträge sind oft sehr anregend,und in vielen Bereichen mit meinen Vorstellungen ziemlich übereinstimmend.
Vor einigen Monaten war ich in einer vergleichbaren Situation,habe mich jedoch nicht verabschiedet,weil mir einige Mitforisten-unter anderen auch du-geholfen haben.
Daher hoffe ich,dass es dir ähnlich ergehen möge.
Vielen anderen Teilnehmern und mir würden deine fast täglichen Anmerkungen fehlen.Besinnung ist gut,Aufgeben eher nicht.
Dem schließe ich mich ohne Abstriche und mit ! an.
rabilein1

RE: In eigener Sache...

Von rabilein1 am 08.05.2015, 23:57 Uhr
#9
Manche Forumsbeiträge finde ich auch unschön / unangemessen / blöd.
Aber andererseits schreiben wir hier ja alle unter einem Nickname und nicht mit Realnamen und voller Adresse, und man muss den Leuten auch nicht in die Augen sehen, kann sich also jederzeit mit einem Klick wegdrücken und auf eine andere Seite gehen.

Anders gesagt: Man hat es doch ohnehin leichter als im realen Leben, wo man irgendwelche Nachbarn, Kollegen, Chefs etc. ertragen muss.

Insofern solltem man eigentlich "über den Dingen" stehen, auch wenn einen Eigenschaften wie Überheblichkeit etc. natürlich auch im Internet ärgern.
gruener

RE: In eigener Sache...

Von gruener am 09.05.2015, 04:49 Uhr
#10
grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
ich hatte bereits einen längeren text verfasst... doch dann hat es mich beim absenden - mal wieder - ausgeloggt. und der gesamte text ist flöten.

rubicon, ich verstehe durchaus, dass du dich hier verdrückt ... nicht allein, weil die forumstechnik hier zum abkotzen ist!
Beitrag 1 bis 10 von 61 Beiträgen