Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » CDU

Beitrag 11 bis 20 von 443 Beiträgen
Barbara

RE: CDU

Von Barbara am 03.10.2015, 13:02 Uhr
#11
http://www.n-tv.de/politik/SPD-schlaegt-sich-auf-Seite-der-CSU-article16065726.html
Die SPD schlägt sich auf die Seite der CSU. Die CSU widerum übernimmt AfD Forderungen. Bemerkenswerte Vorgänge und es wird immer einsamer um Frau Merkel.
Vor wenigen Wochen sagte Gabriel im ZDF Politbarometer jedoch noch, dass Deutschland locker ab 2016 500.000 Migranten aufnehmen kann.
Es ist deshalb heuchlerisch, wenn sich die SPD nun auf die AfD/CSU Seite schlägt.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-gabriel-haelt-500-000-pro-jahr-fuer-verkraftbar-a-1051862.html
BirnstinglausRom

RE: CDU

Von BirnstinglausRom am 03.10.2015, 13:05 Uhr
#12
Was immer das mit der CDU oder Angela Merkel auch zu tun hat ...


Angela Merkel Beliebtheitswerte zeigen deutlich nach Süden.
Eine Mehrheit der Bevölkerung lehnt inzwischen ihre Flüchtlingspolitik ab.
Bei vielen Deutschen steigt das Gefühl von Unsicherheit und Angst. Wenn CDU/CSU nicht mehr das Gefühl vermitteln können, dass man in Deutschland sicher ist (das ist eine Kerndomäne der Rechten), brennt der Hut, und jene Parteien drohen Hochkonjunktur zu bekommen, welche diese wiederherzustellen versprechen.
Rubicon72

RE: CDU

Von Rubicon72 am 06.10.2015, 09:06 Uhr
#13
Die SPD schlägt sich auf die Seite der CSU. Die CSU widerum übernimmt AfD Forderungen. Bemerkenswerte Vorgänge und es wird immer einsamer um Frau Merkel.
Vor wenigen Wochen sagte Gabriel im ZDF Politbarometer jedoch noch, dass Deutschland locker ab 2016 500.000 Migranten aufnehmen kann.
Es ist deshalb heuchlerisch, wenn sich die SPD nun auf die AfD/CSU Seite schlägt.


Nein, Sie machen es sich zu einfach. Nur als Beitrag zur Sachlichkeit:
- Gabriel sprach von 500.000 pro Jahr, Oppermann über eine Situation, in der mehr als 1.000.000 pro Jahr kommen.
- Im Artikel steht auch, dass es erheblichen Widerspruch von einem Fachpolitiker sowie der BT-Fraktion gäbe (es ist also keineswegs "SPD auf Seiten der CSU" gewechselt).

Ich möchte darum bitten, die Artikel, wenn schon verwendet, vollständig einzubeziehen und nicht nur die Informationen, die dem eigenen politischen Ziel dienen oder die eigene Ansicht stützen.

Der Vollständigkeit halber halte ich fest, dass ich Oppermanns Einschätzung so nicht teile. Ich teile allerdings seine Forderung, dass jetzt Merkel gefragt ist, Führung zu zeigen und außenpolitisch tätig zu werden.
Rubicon72

RE: CDU

Von Rubicon72 am 06.10.2015, 09:10 Uhr
#14
es wird immer einsamer um Frau Merkel.

Barbara, hier stimme ich Ihnen zu. Merkel steht vor ihrer größten Bewährungsprobe. Sie wird aber noch eine ganze Weile durchhalten, noch ist keine Alternative wirklich sichtbar.

- de Maizière (scheitert gerade krachend)
- Leyen (hat als Plagiatorin keine Chance, wenn sich die Vorwürfe erhärten)
- Klöckner?
Barbara

RE: CDU

Von Barbara am 07.10.2015, 15:54 Uhr
#15
http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/tugendbefehl-in-der-fluechtlingskrise-schon-im-fruehjahr-koennte-merkel-als-kanzlerin-geschichte-sein_id_4995877.html
Die Umfrage im Artikel ist mit 97% zu 3% eindeutig. Aber auch die anderen Werte zeigen ganz klar, dass die Stimmung in Deutschland und gegen Merkel völlig gekippt ist.
Klatschende Linke mit Jubelgesängen am Bahnhof wird es nicht mehr geben.

Merkels einzige Rettung ist, sie macht am 11.10. nach der Wien Wahl alle Grenzen zu und erklärt den totalen Aufnahmestopp. Weiterhin sorgt sie dafür, dass jeder abgelehnte Asylbewerber umgehend aus Deutschland wieder abgeschoben wird.
Macht sie das nicht, wird sie den Winter als Kanzlerin nicht mehr überstehen.

Rubicon72

RE: CDU

Von Rubicon72 am 07.10.2015, 16:07 Uhr
#16
http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/tugendbefehl-in-der-fluechtlingskrise-schon-im-fruehjahr-koennte-merkel-als-kanzlerin-geschichte-sein_id_4995877.html
Die Umfrage im Artikel ist mit 97% zu 3% eindeutig.


Naja, diese Abstimmung per Klick ist nicht repräsentativ. Das gehört zur Redlichkeit dazu ;-)
Klatschende Linke mit Jubelgesängen am Bahnhof wird es nicht mehr geben.


Das waren nach meinem Eindruck keine Linken sondern normale deutsche MitbürgerInnen. Wenn es so viele Linke gäbe, hätten wir einige Probleme in D nicht.
Merkels einzige Rettung ist, sie macht am 11.10. nach der Wien Wahl alle Grenzen zu und erklärt den totalen Aufnahmestopp. Weiterhin sorgt sie dafür, dass jeder abgelehnte Asylbewerber umgehend aus Deutschland wieder abgeschoben wird.
Macht sie das nicht, wird sie den Winter als Kanzlerin nicht mehr überstehen.


Nein, Merkel wird die Grenzen nicht zu machen. Merkel weiß, dass das niemand praktisch machen kann (vielleicht haben Sie auch schon von den afghanischen Flüchtlingen auf einer bayerischen Alm gelesen). Und ich bedaure, dass es zur Frage, ob Merkel im März noch Kanzlerin ist, hier keinen Markt gibt. Ich bin sehr sicher, dass sie es noch sein wird - wegen der aktuellen Flüchtlingskrise wird sie nicht stürzen, das halte ich für ausgeschlossen.
Rubicon72

RE: CDU

Von Rubicon72 am 07.10.2015, 16:08 Uhr
#17
Macht sie das nicht, wird sie den Winter als Kanzlerin nicht mehr überstehen.


Was wäre denn nach Ihrer Einschätzung das wahrscheinlichste Szenario dafür? Wer sollte sie stürzen? (Das interessiert mich wirklich!)
Barbara

RE: CDU

Von Barbara am 07.10.2015, 17:12 Uhr
#18
Derzeit kämen da wohl nur CSU Politiker in Frage, die die Koalition aufkündigen.
Bei einer anschließenden Neuwahl wird man sehen, ob auch bei der CDU noch jemand genug Mumm in den Knochen hat.

Ob Frauke Petry schon das Potential zur Kanzlerin hat, ist schwierig zu sagen. Besser als die gehandelte Merkel Nachfolgerin von der Leyen ist sie auf jeden Fall.
BirnstinglausRom

RE: CDU

Von BirnstinglausRom am 07.10.2015, 17:34 Uhr
#19
Derzeit kämen da wohl nur CSU Politiker in Frage, die die Koalition aufkündigen.
Bei einer anschließenden Neuwahl wird man sehen, ob auch bei der CDU noch jemand genug Mumm in den Knochen hat.

Ob Frauke Petry schon das Potential zur Kanzlerin hat, ist schwierig zu sagen. Besser als die gehandelte Merkel Nachfolgerin von der Leyen ist sie auf jeden Fall.

Ich sitze bekanntermaßen woanders, habe aber durchaus meine Kontakte.

Meinen Informationen zufolge ist die CSU-Führung ernsthaft gewillt, der Kanzlerin das Messer anzusetzen und (fast) bis zum Äußersten zu gehen. Deutschland wird seine Asylpolitik wohl sehr rasch ganz wesentlich verschärfen, auf jeden Fall nach den Wiener Landtagswahlen, aufgrund der akt. Entwicklungen ist dieser Zeitpunkt auch nicht mehr sicher.

Ich gehe durchaus - noch - davon aus, dass Merkel erkennt, dass dieser Weg alternativenlos ist. Sollte sie das allerdings nicht machen, wird sie, möglicherweise als Friedensnobelpreisträgerin, sehr rasch zurücktreten müssen, und die CDU als rauchenden Trümmerhaufen zurücklassen.
Unglaublich, wie schnell es gegangen ist - ein Fehler, und es ist schon passiert...

Adagio

RE: CDU

Von Adagio am 07.10.2015, 17:49 Uhr
#20
Was soll der CSU ein Sturz Merkels bringen? Dazu müssten Sie Merkel dazu überreden, zurückzutreten und einen eigenen Kandidaten durchboxen. Das ist unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher: Merkel stellt im Bundestag die Vertrauensfrage. Diese wird sie aber immer noch locker gewinnen, also bleibt alles beim Alten. Dritte Möglichkeit: Merkel bittet Gauck um Neuwahlen. Nur, was sollen Neuwahlen bringen, wenn die Bevölkerung unzufrieden mit der Flüchtlingspolitik ist? Linke Parteien wählen? Die sind ja auf Merkelkurs, also gewinnt wieder die CDU und es gibt eine Groko. Meine Prognose: Merkel bleibt vorerst.
Beitrag 11 bis 20 von 443 Beiträgen