Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Angela Merkel

Beitrag 1 bis 10 von 797 Beiträgen
BirnstinglausRom

Angela Merkel

Von BirnstinglausRom am 23.01.2016, 19:35 Uhr
#1
tja, sieht nicht gut aus für angela merkels flüchtlingspolitik und für ihre position als kanzlerin.
natürlich kann sie theoretisch noch einlenken, sie hat sich mit ihrer position aber derart verrannt und regelrecht eingebunkert, dass sie ohne schwerden schaden nicht so leicht wieder rauskommt.

es ist daher höchst an der zeit, einen thread einzurichten, der sich mit ihr auseinandersetzt.
die letzte bundestagswahl brachte den höhepunkt ihrer karriere, danach ging es sukzessive rapide bergab mit ihr.

fangen wir mit dem blick von außen an:
der österreichische paradeintellektuelle und liberale (ohne wenn und aber) peter-michael-lingens schreibt:

http://www.profil.at/meinung/peter-michael-lingens-europa-festung-6202134
Ruebezahl

RE: Angela Merkel

Von Ruebezahl am 23.01.2016, 20:35 Uhr
#2

--- Beitrag wurde entfernt ---

pfosten

RE: Angela Merkel

Von pfosten am 23.01.2016, 21:27 Uhr
#3
Der politische Nebel ist so dicht, da fällt das Steuern auf Sicht etwas schwerer.
Adagio

RE: Angela Merkel

Von Adagio am 23.01.2016, 21:43 Uhr
#4
Spannender als die Frage, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist, ist doch die Frage, was danach kommt. Was passiert dann in der Union und wie reagieren die Wähler darauf. Die Union steht mit einer angeschlagenen Merkel bei ca. 35 Prozent. Kommt nach Merkel der freie Fall unter die 30er Marke? Oder schnell wieder starke 40 Prozent?
Ich bin auch der Meinung, dass nicht nur die Union durch eine Identitätskrise muss, sondern auch die SPD. Was kommt nach Gabriel, Steinmeier? Wenn sich die SPD mit frischen Leuten als Partei der kleinen Leute neu erfindet, dann hat sie bessere Chancen als die Union, aus der Identitätskrise gestärkt hervorzugehen..
pfosten

RE: Angela Merkel

Von pfosten am 23.01.2016, 22:03 Uhr
#5
Dann kommt die Deutschland-Koalition:
Schwarz-Rot-Gelb (Gold für Birni)
Adagio

RE: Angela Merkel

Von Adagio am 23.01.2016, 22:11 Uhr
#6
Dann kommt die Deutschland-Koalition:
Schwarz-Rot-Gelb (Gold für Birni)

Quatsch, wozu? Das ist garnicht nötig, weil schwarz-rot bereits die absolute Mehrheit hätte.
BirnstinglausRom

RE: Angela Merkel

Von BirnstinglausRom am 23.01.2016, 22:12 Uhr
#7
Spannender als die Frage, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist, ist doch die Frage, was danach kommt. Was passiert dann in der Union und wie reagieren die Wähler darauf. Die Union steht mit einer angeschlagenen Merkel bei ca. 35 Prozent. Kommt nach Merkel der freie Fall unter die 30er Marke? Oder schnell wieder starke 40 Prozent?
Ich bin auch der Meinung, dass nicht nur die Union durch eine Identitätskrise muss, sondern auch die SPD. Was kommt nach Gabriel, Steinmeier? Wenn sich die SPD mit frischen Leuten als Partei der kleinen Leute neu erfindet, dann hat sie bessere Chancen als die Union, aus der Identitätskrise gestärkt hervorzugehen..


dann ist die fdp groß wieder da, dann sind wir wieder zweistellig. die cdu ohne merkel marschiert schnurstracks richtung 25-30.
smily

RE: Angela Merkel

Von smily am 23.01.2016, 22:15 Uhr
#8
Wenn die SPD stärker ist als die CDU kann ich mir Rot-Schwarz-Gelb vorstellen. Die SPD als Juniorpartner würde sich in einer solchen Koalition das eigene Grab schaufeln. Das würde die SPD niemals machen. Das währe ja ähnlich blöd wie eine Sozialstaatsreform von Sozialdemokraten auf Kosten des Prekariats.
Moment. Äh. Ja.
pfosten

RE: Angela Merkel

Von pfosten am 23.01.2016, 22:17 Uhr
#9
Dann kommt die Deutschland-Koalition:
Schwarz-Rot-Gelb (Gold für Birni)

Quatsch, wozu? Das ist garnicht nötig, weil schwarz-rot bereits die absolute Mehrheit hätte.

Nun ja, wie du selber sagst, die CDU bei 25-30 und die SPD peilt ja auch eher ein Ergebnis von unter 20 an. Im Extremfall (Wahrscheinlickeit: <10%) könnte meine Aussage zutreffen.
Adagio

RE: Angela Merkel

Von Adagio am 23.01.2016, 22:19 Uhr
#10
Spannender als die Frage, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist, ist doch die Frage, was danach kommt. Was passiert dann in der Union und wie reagieren die Wähler darauf. Die Union steht mit einer angeschlagenen Merkel bei ca. 35 Prozent. Kommt nach Merkel der freie Fall unter die 30er Marke? Oder schnell wieder starke 40 Prozent?
Ich bin auch der Meinung, dass nicht nur die Union durch eine Identitätskrise muss, sondern auch die SPD. Was kommt nach Gabriel, Steinmeier? Wenn sich die SPD mit frischen Leuten als Partei der kleinen Leute neu erfindet, dann hat sie bessere Chancen als die Union, aus der Identitätskrise gestärkt hervorzugehen..


dann ist die fdp groß wieder da, dann sind wir wieder zweistellig. die cdu ohne merkel marschiert schnurstracks richtung 25-30.

Dann halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass die AfD einmal stärkste Partei in Deutschland wird. Da muss aber alles zusammenkommen. Flüchtlinge, Terror, Wirtschaftskrise, eine große Koalition, die man für alles verantwortlich machen kann.
Beitrag 1 bis 10 von 797 Beiträgen