Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » FDP

Beitrag 91 bis 100 von 109 Beiträgen
revolutz

RE: FDP

Von revolutz am 24.08.2017, 16:41 Uhr
#91
Um die 8% kann man mit menschenverachtender Hetze leider schon noch bekommen. Aber alles unter 10 ist natürlich für die AfD ein Waterloo.
Trader

RE: FDP

Von Trader am 24.08.2017, 17:05 Uhr
#92
Es ist allgemein bekannt, dass ich hier die Stimme der FDP bin.

Sobald ich aber diesbezüglich etwas schreibe, gibt trader den Wilden Mann und fetzt auf die Gelben drauf los.


Was soll denn das jetzt wieder? Wenn Sie wieder so anfangen, überlege ich mir das noch einmal mit dem Eiswein..*g*

Haben denn Sie nicht an einem Tag panikartig ihr monocolares FDP Depot verkauft (sogar mit großen Verlusten) und sind monocolar in die Linkspartei eingestiegen?
Den dramatischen Einbruch bis 8 Euro sieht man noch heute im Chartverlauf recht deutlich.

Sie kennen sicher auch meine letzte Prognose, die die FDP momentan sogar etwas höher als Ihre Prognose sieht. Und an dem Tag, wo Sie alles verkauft haben, bin ich groß in die FDP rein und habe Ihre Stücke (mit anderen Spielteilnehmern) aufgekauft und anschließend schöne Gewinne gemacht. Werfen Sie einen Blick auf meine aktuelle Platzierung in der lfd. Rangliste.

Trader

RE: FDP

Von Trader am 03.09.2017, 11:45 Uhr
#93
Fast hätte ich das wirklich geglaubt..*g*
Lindner sieht Modelkarriere als "wahre Berufung"

In einer heute kurzfristig angesetzten Pressekonferenz erklärte Lindner, dass die mit internationalen Profifotografen arrangierten zahlreichen Fotoshootings der letzten Monaten ihn haben erkennen lassen, wo seine wahre Berufung liegt und wo er seine Qualitäten am besten einsetzen kann. Zudem liegt ihm ein Angebot einer weltweit führenden Model-Agentur vor, dessen Konditionen weit über das Einkommen eines Bundesministers hinausgingen.

https://www.koelner-abendblatt.de/artikel/christian-lindner-ruecktritt-fuer-model-karriere-71445581.html

Linker_Trollalarm

RE: FDP

Von Linker_Trollalarm am 03.09.2017, 17:43 Uhr
#94
Es ist allgemein bekannt, dass ich hier die Stimme der FDP bin.

Sobald ich aber diesbezüglich etwas schreibe, gibt trader den Wilden Mann und fetzt auf die Gelben drauf los.


Was soll denn das jetzt wieder? Wenn Sie wieder so anfangen, überlege ich mir das noch einmal mit dem Eiswein..*g*

Haben denn Sie nicht an einem Tag panikartig ihr monocolares FDP Depot verkauft (sogar mit großen Verlusten) und sind monocolar in die Linkspartei eingestiegen?
Den dramatischen Einbruch bis 8 Euro sieht man noch heute im Chartverlauf recht deutlich.

Sie kennen sicher auch meine letzte Prognose, die die FDP momentan sogar etwas höher als Ihre Prognose sieht. Und an dem Tag, wo Sie alles verkauft haben, bin ich groß in die FDP rein und habe Ihre Stücke (mit anderen Spielteilnehmern) aufgekauft und anschließend schöne Gewinne gemacht. Werfen Sie einen Blick auf meine aktuelle Platzierung in der lfd. Rangliste.


Herr Trader,

machen Sie sich bitte keine Sorgen um mein Portfolio.

Wie im Thread zur Bundestagswahl festgehalten, muss ich aufgrund der aktuellen Datenlage schon von einem Wahlergebnis von uns Gelben im Bereich von ca. 11 Prozent ausgehen.

Das heißt also, dass meine Partei an unserer Börse nicht zuletzt dank Ihrer Kampfpostings um ca. 25 Prozent unterbewertet ist.

Das aktuelle Ranking sagt nichts aus, ich werde mit meinen tausenden gelben Aktien am Wahltag große Gewinne machen.

Und ich empfehle Ihnen dringend, bei uns hier die selbe Zurückhaltung zu üben wie auf Wahlfieber, sonst setzen Sie sich dem Verdacht aus, unserer Plattform mit Ihrer Stimmungsmache prestigemäßig und prognostisch schaden zu wollen.
ibex44

RE: FDP

Von ibex44 am 03.09.2017, 21:26 Uhr
#95
<Angebot einer weltweit führenden Model-Agentur vor, dessen Konditionen weit über das Einkommen eines Bundesministers hinausgingen. >
2 Möglichkeiten:
1. das Angebot ist ohne Pension
2. er übertreibt.
Krauty

RE: FDP

Von Krauty am 07.09.2017, 15:20 Uhr
#96
Die FDP versucht offensichtlich in den letzten Tagen vor der Wahl, noch ordentlich Stimmen von rechts abzugreifen. Christian Lindner liegt zwar richtig mit dem, was er sagt. Aber die Frage ist, ob die Menschen am Ende nicht doch das Original, also die AfD, wählen. Andererseits kommt für viele bürgerliche Wähler die AfD überhaupt nicht in Frage. Man wird es am 24.09. sehen.
Hier einige Passagen aus
http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-kriegsfluechtlinge-riexinger-fdp-chef-fischt-im-braunen-teich/20296472.html

[quote]
Riexinger reagierte auf ein "Bild"-Interview mit Lindner. Dort fordert der FDP-Chef, dass aus dem Flüchtlingsstatus "nicht automatisch ein dauerhafter Aufenthaltsstatus werden" dürfe. "Das ist das humanitäre Völkerrecht" und gelte auch für hier geborene Kinder von Flüchtlingen.

Wenn es in Syrien wieder sicher sei, müsse der Flüchtlingsschutz in Deutschland "erlöschen", forderte der FDP-Chef und erwies auf Erfahrungen mit bosnischen Kriegsflüchtlingen Mitte der 90er Jahre. "Es gibt kein Menschenrecht, sich seinen Standort auf der Welt selbst auszusuchen." Zugleich müsse ein neues Einwanderungsgesetz Möglichkeiten für Flüchtlinge schaffen, sich nach Ablaufen ihres Schutzstatus um einen legalen Daueraufenthalt zu bewerben.

"Sie müssen die deutsche Sprache sprechen, dürfen sich nichts zu Schulden kommen lassen und müssen die Verantwortung für den Lebensunterhalt der Familie übernehmen", sagte Lindner. "Aber wenn man unsere Kriterien nicht erfüllt, muss man gehen." Die FDP fordert in ihrem Wahlprogramm eine klare Unterscheiden zwischen Einwanderern einerseits und Asylbewerbern sowie Flüchtlingen andererseits.
[/quote]
Krauty

RE: FDP

Von Krauty am 08.09.2017, 08:15 Uhr
#97
Christian Lindner äußert sich skeptisch zu einer möglichen Jamaika-Koalition. Die Frage ist, inwiefern das Wahlkampf und inwiefern echte Überzeugungen sind.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168439018/Lindner-belehrt-die-Gruenen-beim-Thema-Oekologie.html
Uphusum

RE: FDP

Von Uphusum am 08.09.2017, 11:36 Uhr
#98
Wenn Christian Lindner zu diesem Zeitpunkt Skepsis gegenüber einer Jamaika-Koalition äußert, dann macht das am Ende eine Fortsetzung der Großen Koalition wahrscheinlicher. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er das beabsichtigt hat. Wenn man seine inhaltlichen Äußerungen dazunimmt, könnte man die sogar dahingehend deuten, dass er als einer Alternative dazu einer Dreier-Koalition aus CDU, FDP und AfD den Boden bereitet. Das kann ich mir eigentlich noch viel weniger vorstellen. Hat jemand eine plausible Erklärung daür, was in dem Kopf dieses Mannes vorgeht?
observer1503

RE: FDP

Von observer1503 am 08.09.2017, 11:43 Uhr
#99
Er trifft den richtigen Ton um sich von den Grünen abzugrenzen und wildert bei den AfD-Hausthemen Zuwanderung und Integration, vielleicht nehmens ihm die Wähler ab um nicht das Original wählen zu müssen. Letzlich ist es wie beim Pokern, erstmal bluffen und somit den möglichen Preis für einen Machterhalt Angelas I. hoch treiben. Aber wir kennen ja unsere "Umfallerpartei" ...
Linker_Trollalarm

RE: FDP

Von Linker_Trollalarm am 08.09.2017, 17:47 Uhr
#100
Er trifft den richtigen Ton um sich von den Grünen abzugrenzen und wildert bei den AfD-Hausthemen Zuwanderung und Integration, vielleicht nehmens ihm die Wähler ab um nicht das Original wählen zu müssen. Letzlich ist es wie beim Pokern, erstmal bluffen und somit den möglichen Preis für einen Machterhalt Angelas I. hoch treiben. Aber wir kennen ja unsere "Umfallerpartei" ...


Ich würde hier nicht eine so kesse Lippe riskieren.

Ihre rechtsextreme Partei hat sich als außerparlamentarische Opposition schon ein Fiasko nach dem anderen geliefert.
Beitrag 91 bis 100 von 109 Beiträgen