Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Zensur auf wahlfieber

Beitrag 1 bis 10 von 266 Beiträgen
Wegweiser

Zensur auf wahlfieber

Von Wegweiser am 30.09.2016, 09:23 Uhr
#1
Liebe Leute,
der User "Kritische Analyst" wurde soeben grundlos auf wahlfieber gesperrt. Es bestätigt sich somit alles, was Frau Beiler über diese Plattform gesagt hat. Mit unliebsamen Meinungen wird dort tatsächlich kurzer Prozess gemacht, was ich mir vorher nicht vorstellen konnte. Kein einziger meiner Beiträge enthielt auch nur im Ansatz etwas was eine Sperrung rechtfertigen würde. Aber das am äußersten linken Rand verortete sog. Politbüro will wohl unter sich bleiben und im Forum nur seinen linken Gleichklang akzeptieren. Daher wird dort wohl auch in Zuklunft eine trostlose Öde vorherrschen und die Plattform langsam verfallen. Die Prognosen dort waren in letzter Zeit ja auch eine einzige Katastrophe und nicht mehr ernstzunehmen.
Rubicon72

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Rubicon72 am 30.09.2016, 09:50 Uhr
#2
Wegweiser, ich habe Ihre Beiträge dort gelesen (ich nehme mal an, dass Sie der "Kritische Analyst" sind) und kann Ihre Angaben voll bestätigen. Ich selbst wurde dort ja als "RotIstGeil" (ich wähnte mich mit diesem Nick vor dem Politbüro sicher) ebenso grundlos gesperrt. Einziges Verbrechen: Lob für BirnstinglausRoms präzisere Prognose der LTW MV. Meine fragende E-Mail blieb bis heute unbeantwortet.
"Gruener" (auf Wahlfieber: "gruener (Luddit)") hat ganz einfach keinen Stil und offenbar eine seltsame Kinderstube genossen.
Wegweiser

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Wegweiser am 30.09.2016, 11:25 Uhr
#3
Wegweiser, ich habe Ihre Beiträge dort gelesen (ich nehme mal an, dass Sie der "Kritische Analyst" sind)

Korrekt.
"Gruener" (auf Wahlfieber: "gruener (Luddit)") hat ganz einfach keinen Stil und offenbar eine seltsame Kinderstube genossen.

Ich glaube er leidet einfach unter Paranoia, hinter jedem User der nicht zum innersten Zierkel des sog. Politbüros zählt, wittert er sofort, dass BirnstinglausRom dahinterstecken muss. Daraufhin leitet er dann eine rücksichtslose Sperrung der betroffenen User ein. Er führt sich auf wie ein Diktator, der schalten und walten kann wie er will, Regeln gibt es nicht.
Rubicon72

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Rubicon72 am 30.09.2016, 12:03 Uhr
#4
Ich finde es bemerkenswert, dass sich die Apologeten von Wahlfieber, insbesondere diejenigen, die in diesem Forum hier Wahlfieber und das dortige Forum als "Champion" gefeiert haben, mit Kommentaren vornehm zurückhalten. Ganz offensichtlich billigen sie diesen offen undemokratischen Akt der Willkür.
Linker_Trollalarm

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Linker_Trollalarm am 30.09.2016, 14:31 Uhr
#5
Liebe Leute,
der User "Kritische Analyst" wurde soeben grundlos auf wahlfieber gesperrt. Es bestätigt sich somit alles, was Frau Beiler über diese Plattform gesagt hat. Mit unliebsamen Meinungen wird dort tatsächlich kurzer Prozess gemacht, was ich mir vorher nicht vorstellen konnte. Kein einziger meiner Beiträge enthielt auch nur im Ansatz etwas was eine Sperrung rechtfertigen würde. Aber das am äußersten linken Rand verortete sog. Politbüro will wohl unter sich bleiben und im Forum nur seinen linken Gleichklang akzeptieren. Daher wird dort wohl auch in Zuklunft eine trostlose Öde vorherrschen und die Plattform langsam verfallen. Die Prognosen dort waren in letzter Zeit ja auch eine einzige Katastrophe und nicht mehr ernstzunehmen.


Liebe Leute, wenn ich etwas behaupte, stimmt es in aller Regel ganz genau, ich überlege mir schon was ich schreibe.

Wegweiser (= Kritischer Analyst) ist von Wahlfieber ausgeschlossen worden, weil gruener dort den Verdacht hegte,

- Kritischer Analyst stünde mir nahe oder
- wäre gar ident mit mir (genau diese Behauptung hat ja auch das dortige Politbüromitglied zigzag aufgestellt, offenbar die blödsinnigen Unterstellungen des Trolls sigmaalpha aufgreifend).

Wahlfieber ist in einem bemitleidenswerten Zustand.
Man hat bei den letzten Wahlen Bauchfleck um Bauchfleck hingelegt.
Im Forum herrscht politischer Einheitsbrei, entstanden durch die jahrelange Duldung von Kampfpostern a la carokann, abgesichert zuletzt durch Ausschlüsse a la "RotistGeil" (offenbar, weil er mich lobend erwähnt hatte) und "KritischerAnalyst" (offenbar, weil er die Behauptungen des Trolls sigmaalpha korrigierte und mich verteidigte).

Die Zustände, die auf Wahlfieber herrschen, sind meines Erachtens mit dem Begriff "Politbüro" bestmöglich auf den Punkt gebracht.

Ich bin dafür - und das gilt ausdrücklich auch für trader, der dort als "laie" arbeitet - dass wir wahlfieber künftig komplett ignorieren.

Jeder, der hier mit Wahlfieberkursen oder gar mit dem Wahlfieberforum argumentiert, beweist, dass er/sie auf PESM vermutlich doch nicht so gut aufgehoben ist und sein Glück anderswo suchen sollte.

Linker_Trollalarm

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Linker_Trollalarm am 30.09.2016, 14:38 Uhr
#6
Ich finde es bemerkenswert, dass sich die Apologeten von Wahlfieber, insbesondere diejenigen, die in diesem Forum hier Wahlfieber und das dortige Forum als "Champion" gefeiert haben, mit Kommentaren vornehm zurückhalten. Ganz offensichtlich billigen sie diesen offen undemokratischen Akt der Willkür.


Wahlfieber verteidigt haben eigentlich immer Alternativlos/Trader (dort als Laie aktiv) und sigmaalpha (dort ebenfalls sigmaalpha). Beide sollten den aktuellen Skandal zum Anlass nehmen, sich von PESM zu verabschieden und ihre Aufmerksamkeit zur Gänze ihren linken Freunden zu widmen. Ich bin absolut davon überzeugt, dass eine vieljährige sehr harmonische Beziehung daraus entstünde.
Wegweiser

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Wegweiser am 30.09.2016, 18:37 Uhr
#7
Wahlfieber verteidigt haben eigentlich immer Alternativlos/Trader (dort als Laie aktiv) und sigmaalpha (dort ebenfalls sigmaalpha).

Ich finde es schade, dass er meinen offensichtlich unbegründeten Ausschluss zumindest stillschweigend hinnimmt, wenn nicht sogar befürwortet. Vielleicht hat ihm gruener ja ein Angebot gemacht ins Politbüro mit aufgenommen zu werden? Wahrscheinlich ist es eher so, dass das Politbüro jemand braucht, sodass der Anschein erweckt wird, es ginge demokratisch zu und es gibt Meinungsvielfalt. Es ist also quasi die "Blockpartei" die alles duldet und hin und wieder ganz leise eine abweichende Meinung äußert. Natürlich macht er sich damit erst zum Handlager der Linken und bei Äußerungen beispielsweise von "sorros" der in typischer Art und Weise wieder mal Hitler aus dem Mut zaubert und ihn mit Putin gleichsetzt, kein Widerspruch des AfD-lers. Er macht es ja mit und gibt sich dort ja handzahm wie ich gelesen habe, kein Vergleich mit hier, wo er seine Meinung klar und deutlich artikuliert. Ich frage mich allerdings, wie man das als AfD-ler mitmachen kann (und dann auch noch dem linksaußen stehenden gruener laufend Geld für Märkte in den Rachen zu werden), da hätte ich mir eigentlich erwartet, dass er auf Meinungsfreiheit und -vielfalt pocht und kein Niederknien vor Linkaußen.


Das ist kein "Mut zu Wahrheit", wofür Sie ja eigentlich stehen sollten, Trader.
Linker_Trollalarm

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Linker_Trollalarm am 30.09.2016, 19:00 Uhr
#8
Wahlfieber verteidigt haben eigentlich immer Alternativlos/Trader (dort als Laie aktiv) und sigmaalpha (dort ebenfalls sigmaalpha).

Ich finde es schade, dass er meinen offensichtlich unbegründeten Ausschluss zumindest stillschweigend hinnimmt, wenn nicht sogar befürwortet. Vielleicht hat ihm gruener ja ein Angebot gemacht ins Politbüro mit aufgenommen zu werden? Wahrscheinlich ist es eher so, dass das Politbüro jemand braucht, sodass der Anschein erweckt wird, es ginge demokratisch zu und es gibt Meinungsvielfalt. Es ist also quasi die "Blockpartei" die alles duldet und hin und wieder ganz leise eine abweichende Meinung äußert. Natürlich macht er sich damit erst zum Handlager der Linken und bei Äußerungen beispielsweise von "sorros" der in typischer Art und Weise wieder mal Hitler aus dem Mut zaubert und ihn mit Putin gleichsetzt, kein Widerspruch des AfD-lers. Er macht es ja mit und gibt sich dort ja handzahm wie ich gelesen habe, kein Vergleich mit hier, wo er seine Meinung klar und deutlich artikuliert. Ich frage mich allerdings, wie man das als AfD-ler mitmachen kann (und dann auch noch dem linksaußen stehenden gruener laufend Geld für Märkte in den Rachen zu werden), da hätte ich mir eigentlich erwartet, dass er auf Meinungsfreiheit und -vielfalt pocht und kein Niederknien vor Linkaußen.


Das ist kein "Mut zu Wahrheit", wofür Sie ja eigentlich stehen sollten, Trader.
Wahlfieber verteidigt haben eigentlich immer Alternativlos/Trader (dort als Laie aktiv) und sigmaalpha (dort ebenfalls sigmaalpha).

Ich finde es schade, dass er meinen offensichtlich unbegründeten Ausschluss zumindest stillschweigend hinnimmt, wenn nicht sogar befürwortet. Vielleicht hat ihm gruener ja ein Angebot gemacht ins Politbüro mit aufgenommen zu werden? Wahrscheinlich ist es eher so, dass das Politbüro jemand braucht, sodass der Anschein erweckt wird, es ginge demokratisch zu und es gibt Meinungsvielfalt. Es ist also quasi die "Blockpartei" die alles duldet und hin und wieder ganz leise eine abweichende Meinung äußert. Natürlich macht er sich damit erst zum Handlager der Linken und bei Äußerungen beispielsweise von "sorros" der in typischer Art und Weise wieder mal Hitler aus dem Mut zaubert und ihn mit Putin gleichsetzt, kein Widerspruch des AfD-lers. Er macht es ja mit und gibt sich dort ja handzahm wie ich gelesen habe, kein Vergleich mit hier, wo er seine Meinung klar und deutlich artikuliert. Ich frage mich allerdings, wie man das als AfD-ler mitmachen kann (und dann auch noch dem linksaußen stehenden gruener laufend Geld für Märkte in den Rachen zu werden), da hätte ich mir eigentlich erwartet, dass er auf Meinungsfreiheit und -vielfalt pocht und kein Niederknien vor Linkaußen.


Das ist kein "Mut zu Wahrheit", wofür Sie ja eigentlich stehen sollten, Trader.



Da haben Sie leider viel Wahres geschrieben.

Während trader es hier schon so arg trieb, dass das Forum für mehrere Wochen gesperrt werden musste, ist er auf Wahlfieber brav wie ein Osterlamm.

Mich attackiert er hier als Linke, die wirklich Linken auf Wahlfieber greift er aber mit Samthandschuhen an und finanziert ihnen Märkte, an denen Kurse fabriziert werden, die häufig durch krasse Überschätzung der AfD gekennzeichnet sind (bemerkenswerterweise decken sich offenbar die Erwartungen extremer Linker und extremer Rechter).

Zum Thema Meinungsfreiheit ist schon alles gesagt, es weiß ja nun jeder auf PESM, welches Losungswort er verwenden muss, um bei der Konkurrenz im Blitztempo ausgeschlossen zu werden.

Ich werde deren Namen hier mit Sicherheit nicht mehr in den Mund nehmen, Roma locuta, causa finita.
isabell

RE: Zensur auf wahlfieber

Von isabell am 30.09.2016, 19:32 Uhr
#9
wahlfieber hat offenbar spezielle Ausschlußkriterien und auch eine besondere Sichtweise auf diese Wahlbörse und dieses Forum.Dazu möchte ich mich nicht äußern.
Vielmehr freue ich mich,dass hier praktisch das gesamte Parteien- und Meinungsspektrum vertreten ist.Das ist gut für die Qualität der Börse.Es macht auch das Forum sehr spannend,führt jedoch manchmal zu überflüssigen Schlammschlachten.
An dieser Stelle möchte ich mich für Trader einsetzen,weil ich von ihm auch nachdenkenswerte Beiträge und Links erhalten habe.Er sollte jedoch seine übertriebene Werbung für die AfD einschränken und darüber nachdenken,warum er auf wahlfieber in anderem Stil schreibt.
Bei Sigmaalpha und seinen möglichen Komplizen finde ich die Sperrungen absolut richtig,weil sie jedes erträgliche Maß überschritten haben und es nur darauf anlegen,dieser Wahlbörse zu schaden.
Trader

RE: Zensur auf wahlfieber

Von Trader am 30.09.2016, 21:02 Uhr
#10
@Isabell,
Danke für die Blumen...*g*
Ich habe einen anderen Eindruck und finde, dass es hier einige Personen gibt, die massiv Wahlfieber schädigen wollen. Diese haben anscheinend ihren Frust über den (berechtigten?) Ausschluss immer noch nicht überwunden. Ansonsten kann ich mir das Verhalten und die Wortwahl, besonders einer Person, nicht erklären.
Nachdem eine Person hier zuletzt in wirklich total lächerliche Weise das Forum verrückt gemacht hat, indem diese Person immer wieder behauptete, ich sei Sigmaalpha, Teilnehmer oder sonst wer, habe ich mich für die Zukunft entschieden, dieser Personen einfach gar nicht mehr zu antworten, egal was diese schreibt. Der Klügere gibt nach...:)
Ansonsten kann ich dir sagen, weshalb ich hier viele AfD Berichte eingestellt habe. Mann kann das übersichtliche Forum wirklich sehr gut als Datenbank nutzen und hat immer einen schnellen Zugriff, wenn man mal einen ganz bestimmten Link braucht und findet diesen dann auch recht schnell. Und ja, etwas Werbung war natürlich auch dabei, doch inzwischen kennt die AfD ja jeder und es ist nicht mehr nötig, die AfD "bekannt zu machen. Wenn du den Eindruck hast, ich sollte etwas weniger zu AfD Prognosen posten, kann ich das natürlich einhalten.

Ich finde Wahlfieber sehr gut und in vielen Punkten sogar deutlich besser als PESM. Besonders die sehr guten statistischen Angaben zum Aktienumlauf, genaues Tagesvolumen etc.pp sind wirklich sehr hilfreich für den Aktienhandel. Ich halte auch viele Forumsteilnehmer bei Wahlfieber für sehr klug und hoch kompetent. Viele haben dort ein wirklich sehr hohes Wissen über Politik etc. Dagegen bin ich dort ein Laie...:)
Und es ist angenehm, dass man dort nicht versucht die andere Wahlbörse schlecht zu machen, während es hier immer die gleichen Person ist, die gegen die andere Wahlbörse im Forum ständig wettert. Normal ist so etwas jedenfalls nicht.
Wahlfieber hat auch noch einen weiteren ganz entscheidenden Vorteil. Man kann sich dort untereinander E-Mails schreiben und sich sehr gut austauschen. Und wenn man mal eine Aussage eines anderen Spielteilnehmers nicht ganz optimal gefunden hat, kann man ihm das persönlich sagen und braucht es nicht, so wie bei hier PESM öffentlich zu schreiben, was am Ende ja andere Personen oft total langweilt.

Dieser neu eröffnete Blog von Wegweiser=kritischer Analyst interessiert mich nämlich jedenfalls so sehr, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.


Konkurrenz von Wahlbörsen belebt immer das Geschäft. Am Ende profitieren davon in Konkurrenz zu den Umfrageinstituten immer beide. Deshalb mache ich auch bei beiden Wahlbörsen an den Börsenspielen mit. Wahlfieber hat viele Vorteile die PESM einfach nicht hat, manches gefällt mir aber auf PESM wieder besser (z.B. Börsenschluss um 23 Uhr)




Beitrag 1 bis 10 von 266 Beiträgen