Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Terroranschläge

Beitrag 211 bis 220 von 234 Beiträgen
Hamburger

RE: Terroranschläge

Von Hamburger am 14.04.2017, 15:05 Uhr
#211
Bemerkenswert ist aber doch, dass die Täter auch mehrere Tage danach immer noch frei rumlaufen können, genauso wie Anis Amri, der erst in Italien gestoppt wurde.
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 15.04.2017, 08:00 Uhr
#212
Ja, offenbar sind die Täter sehr gut organisiert und ausgerüstet. Inzwischen wird auch in Richtung eines rechtsextremen Tatmotives ermittelt.
Dafür sprechen m.E. die Versuche, die Tat der Antifa oder Islamisten zuzuschieben. Allerdings kann man beim Bekennerschreiben auf Indymedia wohl nicht unbedingt davon ausgehen, dass dies auch von den Tätern stammt.

Falls ein linker oder islamistischer Angriff auf das BVB-Team in der Bevölkerung geglaubt wird, käme das der AfD jedenfalls kurz vor der LTW in NRW sehr gelegen.

An einen Racheakt militanter Fußballfans glaube ich nicht. Solche Gruppierungen hätten in jedem Fall einen mackerhaften Bekennertext veröffentlicht und sich damit gebrüstet.


http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-anschlag-auf-bvb-bus-in-dortmund-neues-bekennerschreiben-kuendigt-weiteren-angriff-an/19673754.html
rabilein1

RE: Terroranschläge

Von rabilein1 am 15.04.2017, 10:46 Uhr
#213
Bemerkenswert ist aber doch, dass die Täter auch mehrere Tage danach immer noch frei rumlaufen können, genauso wie Anis Amri, der erst in Italien gestoppt wurde.

Ja, das finde ich auch bemerkenswert. Da legt jemand mitten am hellichten Tag drei Sprengkörper an einem Straßenrand, und keiner kriegt es mit.

Aber da uns ja die NSA oder auch der russische Geheimdienst quadratmetergenau per Satellit überwachen, besteht wohl doch noch Hoffnung, ... sofern die das irgendwann mal zugeben und die Bilder rausrücken...
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 15.04.2017, 15:21 Uhr
#214
Woher wissen Sie denn, dass die Sprengkörper am hellichten Tag dort hingelegt wurden? Und selbst wenn, was wäre daran so verblüffend? Erwarten Sie im Ernst, dass jeder Straßenrand lückenlos überwacht wird?
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 21.04.2017, 08:41 Uhr
#215
Offenbar ist ein Täter gefasst, der den Anschlag auf den BVB-Teambus verübt haben soll.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/borussia-dortmund-ermittler-fassen-mutmasslichen-bvb-bomber-a-1143998.html
rabilein1

RE: Terroranschläge

Von rabilein1 am 21.04.2017, 15:39 Uhr
#216
Erwarten Sie im Ernst, dass jeder Straßenrand lückenlos überwacht wird?
Ja, das erwarte ich. Technisch wäre das wohl kein Problem. Monaco macht das schließlich auch (Der Grund dafür mag wohl darin liegen, dass es in Monaco mehr Millionäre gibt als in Dortmund)

Ironie des Schicksals: Grund für den Anschlag war offenbar, dass der Täter auch gerne so reich gewesen wäre wie seine vermeintlichen Opfer.
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 21.04.2017, 15:55 Uhr
#217
Erwarten Sie im Ernst, dass jeder Straßenrand lückenlos überwacht wird?
Ja, das erwarte ich. Technisch wäre das wohl kein Problem. Monaco macht das schließlich auch (Der Grund dafür mag wohl darin liegen, dass es in Monaco mehr Millionäre gibt als in Dortmund)

Ironie des Schicksals: Grund für den Anschlag war offenbar, dass der Täter auch gerne so reich gewesen wäre wie seine vermeintlichen Opfer.


Das ist doch hoffentlich Ironie? Ich weiß nicht, ob Monaco alle Straßenränder überwacht. Aber ich weiß, dass Monaco ein Territorium von 2 Quadratkilometern hat und Deutschland 357.000 Quadratkilometer Fläche überwachen müsste.

Und wen meinen Sie eigentlich mit VERMEINTLICHE Opfer? Ich finde das Adjektiv schon ziemlich daneben.
rabilein1

RE: Terroranschläge

Von rabilein1 am 21.04.2017, 23:05 Uhr
#218
Und wen meinen Sie eigentlich mit VERMEINTLICHE Opfer? Ich finde das Adjektiv schon ziemlich daneben.

Meistens ist zwar von VERMEINTLICHEN Tätern die Rede (also wenn man MEINT, dass der Täter mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch der Täter ist, aber eben nicht mit 100%iger Sicherheit. Insbesondere, da es noch keinen Prozess und somit auch keine Verurteilung gegeben hat).

Und bei VERMEINTLICHEN Opfern ist es eben genau so: Der (vermeintliche) Täter hat doch nur den abfahrenden Bus gesehen. Konnte er mit hundertprozentiger Sicherheit wissen, wer in dem Bus drin sitzt?

NEIN, das konnte er nicht. Hätte doch auch sein können, dass da nur der Fahrer drin sitzt, und die echten Spieler fahren mit irgendwelchen Privatautos und blablabla.

Und aus dem Grunde: VERMEINTLICH. Da ist überhaupt nichts daneben.

Man kann zwar über alles Vermutungen anstellen. Hundertprozentig sicher ist VORHER überhaupt nichts. Erst HINTERHER weiß man alles ganz genau.
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 22.04.2017, 03:31 Uhr
#219
Sie bezweifeln, dass die Dortmunder Spieler im Bus saßen? Gibt es dafür den allerkleinsten Anhaltspunkt? Wenn nicht, ist die Wortwahl von VWEMEINTLICHEN Opfern für jemanden, in dessen Kopfstütze gerade ein Metallsplitter steckte, ziemlich daneben.
rabilein1

RE: Terroranschläge

Von rabilein1 am 22.04.2017, 11:58 Uhr
#220
@ revolutz: Ich WUSSTE, dass du vermeintlich weiterhin auf dem "vermeintlich" rumhacken würdest. Dennoch ging meine VERMUTUNG in eine andere Richtung.
Nämlich, dass ich insofern ein falsches Wort gewählt hatte, dass es an Stelle von "vermeintlich" besser "mutmaßlich" hätte heißen sollen. = Es gibt MUTMASSLICHE Täter.

Im Duden konnte ich keine Definition von "vermeintlich" finden. Und das Verb "vermeinen" bedeutet, dass die Meinung falsch sei (die Vorsilbe "ver" deutet oft auf etwas Falsches - siehe "sich verschreiben", "sich versprechen" etc.)


Da der Täter die realen Folgen seiner Tat gar nicht absehen konnte (glücklicherweise hatte er sich ja VERTAN - es kam weniger schlimm, als er beabsichtigt hatte), waren die Opfer also doch "vermeintlich". Seine ursprüngliche Meinung entsprach nicht der späteren Wirklichkeit.
Beitrag 211 bis 220 von 234 Beiträgen