Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

User-Prognose

Zur User Prognose

Liefer deine Prognose ab und gewinne bis zu 30€!

Zum Gewinnspiel

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Terroranschläge

Beitrag 231 bis 237 von 237 Beiträgen
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 20.09.2017, 09:07 Uhr
#231
Terror ist die Strategie, durch willkürlich wirkende Gewaltakte Angst zu verbreiten und eine Gesellschaft zu verunsichern und zu destabilisieren. Dieses Ziel verfolgt ganz offenbar auch die AfD. Die feinen Damen und Herren machen sich aber nicht selbst die Hände schmutzig. Sie gehen eine politische Symbiose mit Terroristen ein oder hängen sich als Wirtstier an Anschläge und verstärken deren Wirkung.
Krauty

RE: Terroranschläge

Von Krauty am 20.09.2017, 10:09 Uhr
#232
Sie gehen eine politische Symbiose mit Terroristen ein oder hängen sich als Wirtstier an Anschläge und verstärken deren Wirkung.

Man kann natürlich auch de facto gar nichts machen, so wie die Bundesregierung oder die so genannte Zivilgesellschaft es nach dem Amri-Anschlag gemacht haben. Das freut die Angehörigen der Opfer.
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 20.09.2017, 16:13 Uhr
#233
Sie gehen eine politische Symbiose mit Terroristen ein oder hängen sich als Wirtstier an Anschläge und verstärken deren Wirkung.

Man kann natürlich auch de facto gar nichts machen, so wie die Bundesregierung oder die so genannte Zivilgesellschaft es nach dem Amri-Anschlag gemacht haben. Das freut die Angehörigen der Opfer.


Wer darauf aufmerksam macht, dass die AfD Gewalttaten für Parteipropaganda ausschlachtet oder wer eine offene Gesellschaft gegen Panikmache verteidigt, hat schon einen Beitrag geleistet, die Gesellschaft gegen Terroristen und deren rechten Nutznießer zu verteidigen.
Linker_Trollalarm

RE: Terroranschläge

Von Linker_Trollalarm am 20.09.2017, 16:39 Uhr
#234
Wer darauf aufmerksam macht, dass die AfD Gewalttaten für Parteipropaganda ausschlachtet oder wer eine offene Gesellschaft gegen Panikmache verteidigt, hat schon einen Beitrag geleistet, die Gesellschaft gegen Terroristen und deren rechten Nutznießer zu verteidigen.


Vollkommen richtig, und ich danke vor allem für die ideologische Unterstützung, man könnte fast den Eindruck haben, dem Grundgesetz fühlt sich hier nur eine Minderheit verpflichtet. -
Ich war jedenfalls in den letzten Tagen fast allein auf weiter Flur gegen eine ganze Armee von AfD-Parteisoldaten aktiv. Mit hoher Wahrscheinlichkeit waren es mehr Nicks als Personen, aber das ist ein anderes Thema, auf das ich leider keinen Einfluss habe. Säße ich an der Kick-Taste, befänden sich sowieso schon einige Leute im wahlbörsetechnischen Nirwana - gäbe es Weltmeisterschaften für Auf-der-Nase-herumtanzen, hätten wir hier eine ganze Reihe von heißen Medaillenhoffnungen.
revolutz

RE: Terroranschläge

Von revolutz am 17.03.2019, 00:59 Uhr
#235
Wieder eine rechte Mordserie.
http://www.taz.de/Der-Rechtsterrorist-von-Christchurch/!5580888/?fbclid=IwAR0KfudcaUAIhHHGc3CLQBv_7oYSvve3Ogwr2KsL8ZxCK0SzRYNgbPQHOMA
Rubicon72

RE: Terroranschläge

Von Rubicon72 am 25.03.2019, 11:50 Uhr
#236
Wieder eine rechte Mordserie.
http://www.taz.de/Der-Rechtsterrorist-von-Christchurch/!5580888/?fbclid=IwAR0KfudcaUAIhHHGc3CLQBv_7oYSvve3Ogwr2KsL8ZxCK0SzRYNgbPQHOMA


Im aktuellen Spiegel werden die Zusammenhänge zwischen den rechtsextremen Vorfällen und Anschlägen

22.07.2011 - Oslo/Utøya
22.07.2016 - München
12.08.2017 - Charlottesville
21.04.2018 - Draketown
27.08.2018 - Chemnitz
17.03.2019 - Christchurch

sehr übersichtlich und nachvollziehbar dargelegt. Absolut lesenswert.

Es ist bemerkenswert, dass sich die Anhänger dieser Ideologie in diesem Forum jetzt zurückhalten.
rabilein1

RE: Terroranschläge

Von rabilein1 am 25.03.2019, 14:56 Uhr
#237
Wieder eine rechte Mordserie...
Es ist bemerkenswert, dass sich die Anhänger dieser Ideologie in diesem Forum jetzt zurückhalten.

Was ist daran bemerkenswert? Wo gibt es eine Mordserien-Ideologie?
Will man jetzt linke Mordserien gegen rechte Mordserien verrechnen, nach dem Motto "Die eine Seite hat noch einen Anschlag gut"?
Beitrag 231 bis 237 von 237 Beiträgen