Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Martin Schulz

Beitrag 201 bis 210 von 239 Beiträgen
revolutz

RE: Martin Schulz

Von revolutz am 03.05.2017, 20:21 Uhr
#201
Natürlich wird ihm das schaden. Aber es ist dennochbillig, dass ausgerechnet der Focus ...
Wegweiser

RE: Martin Schulz

Von Wegweiser am 03.05.2017, 20:31 Uhr
#202
Das hatten wir doch alles schon. Sagen wir es doch ganze einfach: Schulz ist ein gieriger Halunke und ist korrupt. Punkt. Damit ist alles gesagt und wir müssen das Thema nicht weiter ausführen.
Hamburger

RE: Martin Schulz

Von Hamburger am 03.05.2017, 20:34 Uhr
#203
Sowohl Schulz als auch die SPD hätten eben schon vorher daran denken müssen, dass die Höhe seiner Brüsseler Amtsbezüge irgendwann zum Thema werden, gerade in Bezug auf seine Inszenierung als "kleiner Mann" aus Würselen.
Linker_Trollalarm

RE: Martin Schulz

Von Linker_Trollalarm am 03.05.2017, 20:58 Uhr
#204
Das hatten wir doch alles schon. Sagen wir es doch ganze einfach: Schulz ist ein gieriger Halunke und ist korrupt. Punkt. Damit ist alles gesagt und wir müssen das Thema nicht weiter ausführen.


Wegweiser und ich haben doch von Beginn an darauf verwiesen, dass Schulz als SPD-Kanzlerkandidat keine gute Wahl ist.
Brüssel ist ein schlimmer Privilegienstadel und man konnte hundertprozentig davon ausgehen, dass Schulz sich wie alle dort kräftig bedient hat. Diese Gagen kann man aber niemandem erklären.

Vor allem aber rechne ich damit, dass auf dem Höhepunkt des Wahlkampfs noch diverse Aussagen von Schulz über Griechenland, die Türkei und Flüchtlinge rauf und runtergespielt werden; ich würde das jedenfalls tun, wenn ich als Schlammschützin beim politischen Gegner angestellt wäre. Den Schulz spielt doch vor diesem Hintergrund selbst die rhetorisch nicht gerade glänzende Merkel völlig problemlos an die Wand.

Ich habe die Sympathien, die Schulz entgegenzufliegen schienen, nie nachvollziehen können. Auf mich wirkt er besserwisserisch und unsympathisch, mir hat der Gabriel vergleichsweise gut gefallen.

Natürlich hätte man mit ihm ebenfalls eine Wahlniederlage kassiert, ich glaube aber nicht, dass sich die Klatsche, die Schulz einfahren wird, unterscheiden wird.

Einen einigermaßen glaubwürdigen Gerechtigkeitswahlkampf müsste eine hemdsärmelige Person wie Kraft führen, die Aufgabe ist aber auch nicht ohne. Gehen täte eine Umsetzung nur mit R2G, das wollen die Wählerinnen aber größtenteils nicht. Und die Ampel mit der FDP wäre zwar eine theoretische Möglichkeit, die Schwarzen von der Macht fernzuhalten, ein Rückbau von Hartz IV oder gar ein Ausbau des Sozialstaats ist mit den Gelben aber sicher nicht zu machen. Wir drehen uns also im Kreis.
Linker_Trollalarm

RE: Martin Schulz

Von Linker_Trollalarm am 03.05.2017, 21:11 Uhr
#205
Sowohl Schulz als auch die SPD hätten eben schon vorher daran denken müssen, dass die Höhe seiner Brüsseler Amtsbezüge irgendwann zum Thema werden, gerade in Bezug auf seine Inszenierung als "kleiner Mann" aus Würselen.


Hat Ihnen der Bergische auf Wahlfieber so stark zugesetzt, dass Sie wieder uns bequälgeistern müssen und nunmehr wieder wir für das Projekt der Resozialisierung zuständig sein sollen? -
Ich sage Ihnen aber gleich, dass zum Beispiel mit mir im Vergleich mit diesem grünen Politkader noch wesentlich schlechter Kirschen essen ist, nach den Schulungskursen im alten Thomas Dehler- und nunmehrigen Hans-Dietrich Genscher-Haus ist man/frau dialektisch für jede/n GegnerIn ein/e unangenehme/r GegnerIn der Extraklasse.
Hamburger

RE: Martin Schulz

Von Hamburger am 03.05.2017, 21:25 Uhr
#206
Tut mir leid wenn Sie sich angegriffen fühlen. Ich habe doch lediglich meine Meinung geäußert, die übrigens identisch mit Ihrer und Wegweisers ist. Das Dilemma der SPD haben Sie ziemlich treffend beschrieben.
Linker_Trollalarm

RE: Martin Schulz

Von Linker_Trollalarm am 03.05.2017, 22:03 Uhr
#207
Tut mir leid wenn Sie sich angegriffen fühlen. Ich habe doch lediglich meine Meinung geäußert, die übrigens identisch mit Ihrer und Wegweisers ist. Das Dilemma der SPD haben Sie ziemlich treffend beschrieben.


Ich habe schon mitbekommen, dass sich in diesem Fall unsere Meinung deckt.

Ich finde es nur nicht in Ordnung, auf Wahlfieber weit unter der Gürtellinie gegen uns zu feuern, mich in einem eigenen Thread der absurdesten Dinge zu beschuldigen, und hier die Unschuld vom Lande zu spielen.


Setzen Sie den einzig logischen Schritt:

Schreiben Sie in den Wahlfieber-Thread "Über die Umtriebe von T.B.", dass Sie sich dafür entschuldigen,

1.) gemeinsam mit Ihrem kongenialen Kompagnon Trader alias Laie das PESM-Forum schon einmal in die Luft gejagt und eine mehrwöchige Sperre herbeigeführt zu haben
UND
2.) dass Sie auf PESM schon mit rund 5 Dutzend Nicks tätig waren, die alle bis auf den aktuellen "Hamburger" wegen Trollereien und politischem Rechtsdrall ausgeschlossen werden mussten
UND
3.) dass alle Behauptungen im besagten Thread über meine Person gehässige Unterstellungen und Unwahrheiten sind, die Ihnen leid tun und für die Sie sich entschuldigen.

Dann bin ich bereit, ernsthaft zu versuchen, mich mit Ihnen auf Augenhöhe zu unterhalten.
Hamburger

RE: Martin Schulz

Von Hamburger am 03.05.2017, 22:52 Uhr
#208
Wenn Sie von jemandem beleidigt werden, tut mir das sehr leid für Sie und ich verurteile das hiermit ebenso wie alle anderen in diesem Forum auch. Ich kann es nur nicht ändern, weil ich
1. nicht diese Person bin,
2. auch kein Nachfolgetroll, etc. dieser Person bin,
3. noch nie auf einer anderen Wahlbörseplattform aktiv war und
4. vor Februar 2017 auch noch nie auf PESM aktiv war.

Daher will ich nochmal festhalten, dass ich

1. für PESM-Forumsaktivitäten vor Februar 2017 nicht verantwortlich bin,
2. für Forumsaktivitäten auf anderen Wahlbörsen nicht verantwortlich bin und
3. keinen aktuellen oder ehemaligen PESM-Nutzer oder Nutzer anderer Wahlbörsen persönlich kenne.

Ich meine mich zu erinnern, dass Sie selbst geschrieben haben, um mich rauszuwerfen müsste es doch einfach sein die IP-Adressen zu vergleichen und Nutzer mit mehreren Accounts dauerhaft zu sperren. Es muss doch gute Gründe geben, warum sämtliche Nachfolgenicks (Harburger, Benzin5Euro, etc.) offenbar gesperrt wurden und ich nicht. Ich wünschte ich könnte Ihnen Angesicht zu Angesicht erklären, dass Sie mich für jemand anderen halten. Schreiben Sie doch mal der Börsenleitung dazu, hoffentlich stellen die das endgültig richtig.
Linker_Trollalarm

RE: Martin Schulz

Von Linker_Trollalarm am 03.05.2017, 23:56 Uhr
#209
Recht vernünftig ist ein Beitrag im "Stern" zum Rückgang der SPD in den Umfragen; interessant finde ich dabei die Nebenbemerkung, Angela Merkel habe Sigmar Gabriel für einen gefährlichen Gegner gehalten:
http://www.stern.de/politik/deutschland/martin-schulz--the-artist-formerly-known-as-superschulz-7437552.html
revolutz

RE: Martin Schulz

Von revolutz am 06.05.2017, 08:34 Uhr
#210
Egal, wie die SPD bei den nächsten Wahlen abschneidet - die Nominierung von Schulz war ein kluger Schachzug. Immerhin hat Schulz die AfD arg in Bedrängnis gebracht.
Beitrag 201 bis 210 von 239 Beiträgen