Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Wahlpropaganda bei PESM

Beitrag 21 bis 30 von 97 Beiträgen
revolutz

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von revolutz am 24.08.2017, 16:38 Uhr
#21
Warum ich "zivilisatorischer Mindeststandard" in Anführungszeichen setze: Genau aus dem Grunde, wie du es schon richtig verstanden hast.
Oder auch aus dem Grunde, warum man etwas in Anführungszeichen setzt: Weil es ein Zitat ist - in diesem Fall hatte ich einen Teil DEINES Beitrags zitiert.

By the way: Die BILD-Zeitung setze früher immer "DDR" in Anführungszeichen. Warum wohl?


Es gab mehrere Möglichkeiten (Zitat oder BILD-Gänsefüßchen). Daher habe ich nachgefragt. Aber Sie müssen natürlich keine klare Antwort geben und können weiter um den Kern der Sache herumeiern. Es erschwert nur eben eine sachliche Diskussion, wenn man keine klare Argumentation erkennen kann.

Seit wann es diesen zivilisatorischen Mindeststandard gibt, können Sie hier nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte

rabilein1

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von rabilein1 am 25.08.2017, 11:38 Uhr
#22
Wie ich bereits schrieb: Das ist alles gut und schön mit den Menschenrechten.
Aber was nützt einem so ein universell gültiges Recht, wenn es sich nicht überall auf der Welt durchsetzen lässt???

Sicherlich würde kein Staat in einem anderen Land einmarschieren, nur um dort die Menschenrechte durchzusetzen.



rabilein1

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von rabilein1 am 25.08.2017, 11:43 Uhr
#23
In der Praxis "gewinnt" doch eher derjenige, der das "Recht des Stärkeren" anwendet gegenüber demjenigen, der allzusehr auf Menschenrechte setzt.
Das ist nun mal leider so, weil auf die Mitmenschen zu achten weniger im menschlichen Gen verankert ist, als seine eigenen Interessen durchzusetzen.
Trader

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von Trader am 25.08.2017, 11:56 Uhr
#24
Es gibt ein interessantes Buch von Dawkins von 1976 "Das egoistische Gen"
https://www.welt.de/amp/wissenschaft/article92536/Das-egoistische-Gen-bestimmt-unser-Leben.html

Allerdings glaubt man, man kann seine Gene öfters selber "austricksen", aber vielleicht ist das auch nur eine Täuschung der Wahrnehmung und die Gene steuern, dass man diese Wahrnehmung hat..*g*
revolutz

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von revolutz am 25.08.2017, 15:32 Uhr
#25
In der Praxis "gewinnt" doch eher derjenige, der das "Recht des Stärkeren" anwendet gegenüber demjenigen, der allzusehr auf Menschenrechte setzt.
Das ist nun mal leider so, weil auf die Mitmenschen zu achten weniger im menschlichen Gen verankert ist, als seine eigenen Interessen durchzusetzen.


Wenn Sie das so sehen, müsste Ihnen doch ein Mindeststandard wie die Menschenrechte sehr gefallen.
rabilein1

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von rabilein1 am 25.08.2017, 16:34 Uhr
#26
Natürlich gefällt mir der Standard als solcher. Eine Welt mit Friede, Freude, Eierkuchen, wo sich alle lieb haben, wo es keine Kriege und Verbrechen gibt, das würde mir auch besser gefallen. Aber dem steht wohl entgegen, dass wir nicht im Schlaraffenland leben.
Hinsichtlich der Wirtschaft würde mir eine Welt besser gefallen, in der das "Aldi-Prinzip" herrscht (Beim Aldi kommt man nur durch die Kasse, wenn man seine Ware auch bezahlt. Kredit gibt es nicht. Es wird nicht gebettelt. Geld und Ware stehen in einem ausgeglichenen Verhältnis. Jedem Kunden steht es frei, ob er beim Aldi kauft oder anderswo).
Linker_Trollalarm

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von Linker_Trollalarm am 25.08.2017, 16:48 Uhr
#27
Mit dem aldi-prinzip kommen sie im modernen Kapitalismus nicht weiter.
Kredite sind das schmiermittel der marktwirtschaft
revolutz

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von revolutz am 25.08.2017, 17:42 Uhr
#28
rabilein, Sie verstehen offenbar nicht, dass die Menschenrechte zu erklären, nicht bedeutet, zu glauben, dass sie schon durchgesetzt sind. Ganz im Gegenteil, die Menschenrechte sind eine Ansage an alle, die Menschen für ungleichwertig halten oder ihnen elementare Rechte verweigern.
rabilein1

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von rabilein1 am 25.08.2017, 23:30 Uhr
#29
Kredite sind das schmiermittel der marktwirtschaft

Das mag formal richtig sein. Doch gleichzeitig zerstören sie die Wirtschaft. Ohne Kredite wäre es zu der Finanzkrise gar nicht erst gekommen.

Solange man nur das Geld ausgeben kann, das man auch hat, denken die Menschen auch dreimal nach, bevor sie es ausgeben oder investieren.

Deswegen "Aldi-Prinzip": Stell dir vor, was passieren würde, wenn jeder "Penner" beim Aldi so viel einkaufen könnte, wie er lustig wäre mit dem Versprechen, seinen Einkauf irgendwann mal eventuell zu bezahlen...
Rubicon72

RE: Wahlpropaganda bei PESM

Von Rubicon72 am 15.09.2017, 11:25 Uhr
#30
Mancher mag sich ob meines Schweigens wundern, das werde ich aber angesichts der weiterhin platten AfD-Propaganda in diesem Forum und der Nichtbeachtung früherer Kritikpunkte auch beibehalten.
Die AfD ist eine rechtsradikale Gruppierung und - wie manche rassistische und rechtsradikale Äußerungen in diesem Forum - eine Schande für unser Land, da muss ich Martin Schulz zustimmen.
Beitrag 21 bis 30 von 97 Beiträgen