Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Landtagswahl in Hessen 2018

Beitrag 21 bis 30 von 39 Beiträgen
Wegweiser

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Wegweiser am 06.10.2018, 20:09 Uhr
#21
Linkskommunistishe Mehrheit? Hatten wir das nicht schon vor Monaten mal hier ausdiskutiert? Ihr Problem ist, dass Sie wirklich keine Lernkurve erkennen lassen. Ich nehme an, Sie sind inzwischen völlig in Verbitterung und AfD-Propaganda gefangen und verderben damit Ihr Wohlbefinden?

Naja Verbitterung ist wohl eher bei Ihnen zu verspüren. Sie hatten ja erst vor kurzem selbst eine ganz persönliche Wahlniederlage zu verdauen, bei der Sie in einer persönlichen Wahl fast genauso viele Stimmen bekommen haben wie der entsprechende AFD-Gegenkandidat. Kann mir schon vorstellen, dass das ihre Nerven belastet. Aber verleicht führt das ja bei Ihnen zu einem Lerneffekt und Sie setzen sich nochmal kritisch mit Ihrer Gesinnung auseinander?
Quatsch.
eine linkskommunistische Mehrheit

Zitat Schäfer-Gümbel aus dem Jahre 2008:

„Mit Altkommunisten, Trotzkisten und versprengten Gruppen, die den Schießbefehl an der ehemaligen innerdeutschen Grenze legalisieren wollen“, werde es keine Zusammenarbeit geben.
-

Dagegen ist "linkskommunistisch" noch harmlos. Nur wir wissen ja, dass nach der Wahl es dann plötzlich angeblich ganz anders war.
revolutz

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von revolutz am 06.10.2018, 21:10 Uhr
#22
Sie sind ja echt ein Scherzkeks. Mein Ergebnis bei der Oberbürgermeisterwahl in Potsdam ist ein Grund zu feiern. Wir sind in einer ostdeutschen Landeshauptstadt als lokale Wählergruppe des links-alternativen Spektrums vor den Bundesparteien AfD und Grüne gelandet.
Es war ein prima Wahlabend. Bei der AfD soll die Stimmung dagegen etwas mau gewesen sein.
Krauty

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Krauty am 07.10.2018, 10:00 Uhr
#23
als lokale Wählergruppe des links-alternativen Spektrums vor den Bundesparteien AfD und Grüne gelandet.

Ja eben, welche Alternative hatte die in Potsdam starke links-alternative Szene denn auch?
revolutz

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von revolutz am 07.10.2018, 17:13 Uhr
#24
Ich verstehe schlicht nicht, worauf Dein Beitrag hinauslaufen soll.
Krauty

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Krauty am 07.10.2018, 22:24 Uhr
#25
Ich verstehe schlicht nicht, worauf Dein Beitrag hinauslaufen soll.

Revolutz, du bist ein feiner Kerl und hast einen guten Wahlkampf gemacht, aber auch einer linksalternativer Besenstiel hätte angesichts der Konkurrenz ein respektables Ergebnis erzielt.
revolutz

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von revolutz am 07.10.2018, 22:35 Uhr
#26
Na, so gut wie diesmal haben wir noch nie abgeschnitten. In Babelsberg haben wir Platz 2 belegt, in Potsdam-West/Brandenburger Vorstadt Platz 3. Sicher, die Kandidatenlage ist uns natürlich entgegengekommen. Aber selbstverständlich ist ein zweistelliges Ergebnis dennoch nicht. Die AfD z.B. hat richtig Wahlkampf gemacht, ist aber unter ihrem Potsdamer Ergebnis bei der Bundestagswahl geblieben.
Krauty

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Krauty am 07.10.2018, 22:59 Uhr
#27
Die AfD tritt für Bundesthemen an, auf kommunaler Ebene ist sie schwach.
rabilein1

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von rabilein1 am 15.10.2018, 10:28 Uhr
#28
In Hessen gibt es zwar keine Stimmen_klauenden "Freien Wähler" wie in Bayern.
Trotzdem die Frage: Warum sollten (laut PESM-Wahlbörse) in Hessen mehr als doppelt so viele Leute die SPD wählen als in Bayern?

P.S. - Gerade gelesen:
"Marktwirtschaft ist ein System, nicht so sehr Container eines Willens.
Sozialismus ist eher wie ein Traum, keine Idee des Willens.
Kapitalismus dagegen enthält schon den Willen zum Geld. Das macht ihn stark. Es ist nicht sein Regelwerk, sondern seine innewohnende Kraft.
Oder frei nach Goethe: Wer immer strebend sich bemüht, erlöst sich schon im Leben selbst."
Krauty

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Krauty am 15.10.2018, 12:52 Uhr
#29
Trotzdem die Frage: Warum sollten (laut PESM-Wahlbörse) in Hessen mehr als doppelt so viele Leute die SPD wählen als in Bayern?

Hessen ist traditionell linker, insbesondere im Norden. Denk zum Beispiel an die Versuche von A. Ypsilanti, rot-rot-grün zu machen. Dafür gab es in Bayern noch nie eine Mehrheit.
Wegweiser

RE: Landtagswahl in Hessen 2018

Von Wegweiser am 15.10.2018, 19:55 Uhr
#30
Ich sehe in Hessen die Möglichkeit, dass die Grünen die Sozialdemokratie überholen, Grüne >20, SPD in Richtung 20. Damti besteht die Möglichkeit, dass es für schwarz-grün knapp reichen könnte.
Beitrag 21 bis 30 von 39 Beiträgen