Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Beitrag 21 bis 27 von 27 Beiträgen
rabilein1

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von rabilein1 am 19.09.2018, 16:43 Uhr
#21
Die AfD war von Anfang an rechts.

Was heißt denn "rechts"? Es gibt doch nicht nur schwarz und weiß, nur links und rechts.
Wenn jeder, der nicht allen Schrott ungebremst hier ins Land lassen will, "rechts" ist, naja, dann sind wohl 90 Prozent "rechts".

"Links" zu sein, ist ja auch ein Luxus, den man sich erst mal leisten können muss (ist es ein Wunder / nur reiner Zufall, dass es gerade in den armen Bundesländern / in Ostdeutschland so viele "Rechte" gibt?).
Uphusum

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von Uphusum am 19.09.2018, 21:54 Uhr
#22
@ Rabilein1
Ihr Erklärungsmodell, dass links-zu-sein ein Luxusphänomen sei, ist mir zu einfach. Die von Ihnen arm genannten Bundeslaender sind zum Beispiel auch kirchenferner als die Westlaender. Ich koennte also auch behaupten, nur, wer nicht an Gott glaubt, denkt und fuehlt rechts. Das duerfen Sie zu Recht als schwachsinnig bezeichnen, denn genau das sind solche monokausalen Erklärungsversuche für mich auch.
rabilein1

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von rabilein1 am 21.09.2018, 01:47 Uhr
#23
monokausale Erklärungsversuche

Es gibt Leute, die zum Beispiel behaupten, dass Pegida-Anhänger "rechts" seien. Der monokausale Grund ist m.E. aber eher, dass sich diese Leute von den "demokratischen" Parteien keine Besserung ihrer persönlichen Lage mehr erwarten. Also wollen sie eine "Alternative".

Wenn man dagegen wohlhabend ist, will man den Status Quo natürlich beibehalten und ist an einer Alternative (für Deutschland) nicht besonders interessiert. Das alles hat m.E. nichts mit Kirche und Christentum zu tun, genauso wenig wie es mit "Nationalismus" zu tun hat.

Ich denke, die meisten Leute wünschen sich schlicht und einfach nur eine Verbesserung ihrer eigenen persönlichen Situation. Jetzt stellt sich die Frage, ob sich durch die Aufnahme von Flüchtlingen die eigene persönliche Situation verbessern würde. Falls JA, würden natürlich sofort alle für die Öffnung der Grenzen plädieren.

Das ist der monokausale Erklärungsversuch.
Rubicon72

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von Rubicon72 am 06.10.2018, 16:57 Uhr
#24
Immer noch wahr:
Dieses Forum ist fest in den Händen von solchen, die den Nazis und Faschisten von heute den Weg bereiten und unserer freiheitlichen Demokratie das Grab schaufeln. Ob dies absichtlich oder aus Unwissenheit passiert, spielt dabei keine Rolle.


Es waren immer die MitläuferInnen, die sich "konservativ" oder "freiheitlich" bezeichnet haben, die unser Land ins Unglück und in die Diktatur gestürzt haben. Und es waren immer die Linken, die bis zuletzt gegen diese Menschenfeinde aufgestanden sind, bis sie in deren Lagern endeten.


Nein, diesmal werden wir Euch Deutschland und Europa nicht überlassen. Geht dahin, wohin Ihr gehört, auf Euren Misthaufen der Geschichte - braun (wenn auch bisweilen blau angestrichen) und stinkend!


Wir brauchen keine blaubraunen VaterlandsverräterInnen - wie Wegweiser oder Krauty - in diesem Land!

Wegweiser

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von Wegweiser am 06.10.2018, 20:01 Uhr
#25
Außer die braune Drecksschleuder anzuwerfen können Sie anscheinend nichts mehr, bedauerlich. Inhaltlich gehaltvolles ist wohl nicht zu erwarten?
Es waren immer die MitläuferInnen, die sich "konservativ" oder "freiheitlich" bezeichnet haben, die unser Land ins Unglück und in die Diktatur gestürzt haben. Und es waren immer die Linken, die bis zuletzt gegen diese Menschenfeinde aufgestanden sind, bis sie in deren Lagern endeten.

Aha. DDR und SED sind Ihnen wohl entgangen oder wollen Sie dieses Regime etwa verteidigen? Es steht wohl schon sehr schlimm um Sie, wenn Sie bereits so weit nach links außen gedriftet sind.
Krauty

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von Krauty am 07.10.2018, 09:59 Uhr
#26
Außer die braune Drecksschleuder anzuwerfen können Sie anscheinend nichts mehr, bedauerlich.

Copy und paste, das dauert 20 Sekunden.
revolutz

RE: Nie wieder Faschismus, nie wieder Rechtsradikalismus!

Von revolutz am 07.10.2018, 17:03 Uhr
#27
Außer die braune Drecksschleuder anzuwerfen können Sie anscheinend nichts mehr, bedauerlich.

Copy und paste, das dauert 20 Sekunden.


Die Beiträge, auf die damit geantwortet wird, zeichnen sich ja auch durch wiederkehrende Langeweile aus.
Beitrag 21 bis 27 von 27 Beiträgen