Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Landtagswahl in Brandenburg 2019

Beitrag 101 bis 110 von 134 Beiträgen
rob567

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von rob567 am 31.07.2019, 08:43 Uhr
#101
Schafft die FDP den Einzug? So sicher ist das noch nicht. Mit FDP könnte es für RRG eng werden.
revolutz

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von revolutz am 31.07.2019, 23:22 Uhr
#102
Das ist wirklich ganz schwer zu prognostizieren. Auf Landesebene ist die FDP kaum wahrnehmbar.
isabell

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von isabell am 02.08.2019, 16:31 Uhr
#103
Hier die neueste Prognose von Birnstingl aus Rom, einer Wahlbörsenexpertin, die hier häufig mitgespielt und gute Prognosen geliefert hat. Die Unterschiede zur PESM-Wahlbörse sind relativ gering.
CDU 16,5
SPD 17,5
Grüne 16
FDP 6
Linke 15
AfD 21,5
Sonst. 7,5 ( einschl BVB )
Capsoni

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Capsoni am 02.08.2019, 21:58 Uhr
#104
riecht unangenehm nach R-R-G
revolutz

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von revolutz am 03.08.2019, 12:29 Uhr
#105
Ich tippe eher auf R-G-R oder sogar G-R-R.
gruener

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von gruener am 04.08.2019, 01:33 Uhr
#106
Ich tippe eher auf R-G-R oder sogar G-R-R.

letzteres würde, um auf andere posts von dir zuzugreifen, ermöglicht werden, weil enttäuschte linken-wähler dieses mal grün wählen werden.
gleichsam hast ausgeführt, dass die grünen - u.a. bei euch in potsdam - mittlerweile sehr etabliert, beinahe sogar konservativ und bieder daherkommen.
hältst du das für realistisch? dass enttäuschte linksalternative (massiv) zu den grünen überlaufen? falls ja: warum? mit welcher absicht?
revolutz

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von revolutz am 04.08.2019, 23:40 Uhr
#107
Ich tippe eher auf R-G-R oder sogar G-R-R.

letzteres würde, um auf andere posts von dir zuzugreifen, ermöglicht werden, weil enttäuschte linken-wähler dieses mal grün wählen werden.
gleichsam hast ausgeführt, dass die grünen - u.a. bei euch in potsdam - mittlerweile sehr etabliert, beinahe sogar konservativ und bieder daherkommen.
hältst du das für realistisch? dass enttäuschte linksalternative (massiv) zu den grünen überlaufen? falls ja: warum? mit welcher absicht?


Die Linke hat sehr viele Leute durch ihre Braunkohlepolitik und zuletzt auch durch die Zustimmung zu den Polizeigesetzverschärfungen verärgert. Ich kann mir schon vorstellen, dass da merkbar Stimmen zu den Grünen wandern. Allerdings haben die Grünen gerade erzählt, dass ein Bündnis mit der CDU denkbar ist. Das war nicht so geschickt.
gruener

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von gruener am 05.08.2019, 02:14 Uhr
#108
armselige linksalternative...
bzgl. des möglichen grünen wunschbündnispartners:
mit wem können sich die grünen denn noch so ein bündnis vorstellen, wenn das "denkbare" bündnis mit der schwarzen blcokflöte real nicht zieht?
werden sie auch nein sagen - sollte es sich rechnerisch ausgehen -, wenn ihnen ein herr kalbitz trotz des umstandes, das grün der kleinere bündnispartner wäre, den mp-posten anbietet?
gruener

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von gruener am 05.08.2019, 02:21 Uhr
#109
nachtrag:
ich habe das eben bewusst so boshaft formuliert, weil...

deine posts implizierten, dass ein teil der linksalternativen szene, enttäuscht von den linken, eine beteiligung der cdu an der regierung in kauf nehmen würde ... nur, weil die linke in einer koalition mit den verbohrten spezialdemokraten nicht so konnte wie sie gerne gewollt hätte.

armselige linksalternative!
revolutz

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von revolutz am 05.08.2019, 14:45 Uhr
#110
Da hast Du mich wohl missverstanden. Ich denke, dass viele Wähler*innen im links-alternativen Spektrum überlegen, was das geringere Übel ist - Linke oder Grüne? Gegen die Linke spricht deren Kohlepolitik un dieZustimmung zum neuen Polizeigesetz. Gegen die Grünen spricht, dass diese gerade ein Bündnis mit der CDU für möglich erklärt haben, was natürlich für viele Wähler*innen ein No-Go ist.
Eine Koalition mit der AfD kann man wohl bei Grünen und Linken völlig ausschließen.
Beitrag 101 bis 110 von 134 Beiträgen