Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Landtagswahl in Brandenburg 2019

Beitrag 71 bis 80 von 115 Beiträgen
Rubicon72

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Rubicon72 am 08.02.2019, 13:46 Uhr
#71
Selbstverpflichtungen funktionieren nicht.
In Deutschland leben ca. 50% Frauen, die in unseren Parlamenten unterrepräsentiert sind.

Darum ist ein Parité-Gesetz richtig. Schlimm, dass es sowas braucht. Aber bei reaktionären Betonköpfen wie denen der blaubraunen und schwarzen MdBs/MdLs hilft nur der Presslufthammer, das Parité-Gesetz eben.

https://www.deutschlandfunk.de/debatte-um-parite-gesetz-der-weibliche-blick-fehlt.694.de.html?dram:article_id=439995
isabell

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von isabell am 08.02.2019, 18:34 Uhr
#72
Die Parteien bestimmen in D die Kandidaten für die Direktwahl und die Listenplätze. Dabei haben sich SPD,Linke und Grüne für eine paritätische Besetzung der Listenplätze entschieden. Die CDU strebt ein Drittel an, was nicht immer gelingt. FDP,CSU und AfD lehnen eine Quotenregelung ab.
Interessant ist, dass es in 21 Ländern der EU Frauenquoten gibt, davon in 10 Staaten gesetzlich festgelegt, u.a. in Belgien,Frankreich,Spanien,Portugal und Luxemburg.In Frankreich und Portugal gingen den Wahlrechtsänderungen entsprechende Verfassungsänderungen voraus. Die Franzosen sind am weitesten.Sie machen teilweise sogar Quotierungen bei den Direktkandidaten und bei Nichteinhaltung der Quoten werden staatliche Wahlgelder gekürzt.
Diese und viele andere interessante Einzelheiten findet man in dem nachfolgenden Bericht.Meine besondere Empfehlung für unsere juristischen Kontrahenten sind auf Seite 28/29 die Kurzinhalte von Pro- und Kontra-Gutachten zur Parität.
https://www.frauen-macht-politik.de/fileadmin/Dokumente/Wegweiser_zu_Paritaet_in_der_Politik_web.pdf
Wegweiser

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Wegweiser am 08.02.2019, 19:51 Uhr
#73
Selbstverpflichtungen funktionieren nicht.
In Deutschland leben ca. 50% Frauen, die in unseren Parlamenten unterrepräsentiert sind.

Darum ist ein Parité-Gesetz richtig. Schlimm, dass es sowas braucht. Aber bei reaktionären Betonköpfen wie denen der blaubraunen und schwarzen MdBs/MdLs hilft nur der Presslufthammer, das Parité-Gesetz eben.

https://www.deutschlandfunk.de/debatte-um-parite-gesetz-der-weibliche-blick-fehlt.694.de.html?dram:article_id=439995

Ho ho ho mir passt irgendetwas nicht also beschließe ich ein verfassungswidriges Gesetz. Sie können wirklich mit ihren Sprüchen gegen die AfD aufhören, denn wer sich wie Sie klar gegen Demokratie und Verfassung stellt braucht nicht auf andere zu zeigen. Im übrigen ist es schon bezeichnend: Da fertigt einmal Landesregierung und einmal der Landtag ein Gutachten des Parlamentarischen Beratungsdeinstes zu diesem verfassungswidrigen Vorhaben an, dass die Verfassungswidrigkeit klar bestätigt und sie beschließen es trotzdem. Das heißt es handelt sich entweder um eine bemerkenswerte Form der Dummheit oder aber um einen klaren Vorsatz zur Aushöhlung der Demokratie. Zweiteres scheint mir naheligend.
Hamburger

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Hamburger am 09.02.2019, 16:20 Uhr
#74
neue Umfrage von INSA vom 7.2.19 zur Landtagswahl in Brandenburg (vgl. zum Wahlergebnis 2014):
SPD: 21%(-10,9)
CDU: 21%(-2,0)
Linke: 17%(-1,6)
AfD: 19%(+6,8)
Grüne: 10%(+3,8)
FDP: 5%(+3,5)
BVB/Freie Wähler: 4%(+1,3)
sonstige: 3%(-1,1)


http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/brandenburg.htm


Rot-Rot hätte keine Mehrheit mehr, aber Rot-Rot-Grün hätte ein, selbst wenn die FDP reinkommt.
Rubicon72

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Rubicon72 am 10.02.2019, 12:35 Uhr
#75
Sie können wirklich mit ihren Sprüchen gegen die AfD aufhören, denn wer sich wie Sie klar gegen Demokratie und Verfassung stellt braucht nicht auf andere zu zeigen.


Na, na, na, Sie wissen natürlich selbst, dass Sie hier Äpfel mit Birnen vergleichen (nicht mal der Vergleich passt...). Frauen ein gleiches Mitspracherecht einzuräumen, bedeutet, die Demokratie zu stärken. Teile der AfD wollen die liberale Demokratie in Deutschland abschaffen. Nein, Wegweiser, einmal mehr befinden Sie sich auf morschem Holzwege.
Krauty

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Krauty am 10.02.2019, 14:30 Uhr
#76
Frauen ein gleiches Mitspracherecht einzuräumen, bedeutet, die Demokratie zu stärken.

Jede Frau kann sich bereits auf Plätze auf Wahllisten bewerben und hat daher das gleiche Mitspracherecht wie Männer. Quoten schränken die Demokratie ein.
Rubicon72

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Rubicon72 am 10.02.2019, 17:41 Uhr
#77
Frauen ein gleiches Mitspracherecht einzuräumen, bedeutet, die Demokratie zu stärken.

Jede Frau kann sich bereits auf Plätze auf Wahllisten bewerben und hat daher das gleiche Mitspracherecht wie Männer. Quoten schränken die Demokratie ein.


Die Erfahrung zeigt das Gegenteil.
Die Arbeitswelt zeigt das Gegenteil.
Die Parlamente zeigen das Gegenteil.

Nein. Ihre Polemik ist die des Patriarchats.
Krauty

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Krauty am 10.02.2019, 23:11 Uhr
#78
Es gibt in Deutschland kein Patriachat mehr.
Was ist eigentlich das Endziel von Hardcore-Feministen? Frauen sollen gar nicht mehr gebären?
ibex44

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von ibex44 am 11.02.2019, 11:19 Uhr
#79
auch die Paviane in Kapstadt leben immer noch mit Diskriminierung der Weibchen: http://www.danisch.de/blog/2019/02/10/die-pavian-methode/#more-27378
Krauty

RE: Landtagswahl in Brandenburg 2019

Von Krauty am 13.02.2019, 12:52 Uhr
#80
"Beim Treffen am Donnerstag seien nun voraussichtlich rund 15 Abgeordnete dabei"
Na, dann ist die Mehrheit der Stimmen ja bald erreicht... hehe

http://taz.de/Paritaetsgesetz-fuer-den-Bundestag/!5573062/
Beitrag 71 bis 80 von 115 Beiträgen