Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Beitrag 51 bis 58 von 58 Beiträgen
Rubicon72

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von Rubicon72 am 18.10.2020, 12:00 Uhr
#51
Aktuell entsprechen die 1.5% ca. 8 Abweichler*innen. Um ehrlich zu sein: ich habe bei 0.3% tausende Anteile gekauft und bei 1,0% wieder abgestoßen. Keine Ahnung, wer hier ernsthaft mit so vielen rechnet, die ihre Stimme nicht wie geplant abgeben.
Ich wundere mich über den Handel bei den Sonstigen.
Nur bei der letzten Wahl 2016 gab es 7 Stimmen (1,3% ) für keinen der beiden Kandidaten.
In den meisten Fällen waren es 0 oder 1 Stimme.
2000 und 2004 jeweils 1 Stimme und 1992, 1996, 2008 und 2012 keine Stimme.
Hat jemand Informationen oder sind es reine Spekulationen?

tando

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von tando am 18.10.2020, 13:07 Uhr
#52
Ich habe auch tausende gekauft (durchschnittlicher Kaufpreis 1.00€). Meine Gedanken: evtl. gibt es einige die Ihre Stimme nicht wie geplant abgeben (Gewissen oder etwas in der Richtung...?), oder einer der beiden (alten) Kandidaten kann evtl. doch nicht mehr gewählt werden.... dann sind die sonstigen sehr viel mehr als 1.00 € wert.
Rubicon72

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von Rubicon72 am 19.10.2020, 20:31 Uhr
#53
Ich habe auch tausende gekauft (durchschnittlicher Kaufpreis 1.00€). Meine Gedanken: evtl. gibt es einige die Ihre Stimme nicht wie geplant abgeben (Gewissen oder etwas in der Richtung...?), oder einer der beiden (alten) Kandidaten kann evtl. doch nicht mehr gewählt werden.... dann sind die sonstigen sehr viel mehr als 1.00 € wert.


Ok, dann sehe ich den Hintergrund. Du setzt also darauf, dass einer der beiden bis zur Stimmabgabe der Wahlleute stirbt bzw. anderweitig nicht mehr zur Wahl steht... interessant!
tando

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von tando am 19.10.2020, 22:16 Uhr
#54
Ich halte vieles für möglich, evtl. macht ja auch Trump noch einen "wilden Move" wenn er sieht das er keine Chance mehr hat... aber es ergibt die Möglichkeit dann je nach Szenario aus 1€ Aktien vielleicht 30€ oder 50€ zu erlösen. Auf der anderen Seite: wenn es keine oder kaum Abweichler gibt habe ich wenig verloren. Ich denke hier wie beim Pokern: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit - wie hoch ist der möglicher Gewinn im Verhältnis zum notwendigen Einsatz. Ich halte es also im konkreten Fall in einem von ca. 40 Fällen für möglich das einer der beiden doch nicht zur Wahl stehen wird.
Wenn ich mir den Kurs anschaue sehen es scheinbar andere Teilnehmer ähnlich, bzw. halten es für noch wahrscheinlicher wie ich.
Im Übrigen glaube ich die Kurse bilden den wahrscheinlichen Wahlausgang im Moment gut ab.
gruener

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von gruener am 20.10.2020, 02:03 Uhr
#55
Ich wundere mich über den Handel bei den Sonstigen.
Nur bei der letzten Wahl 2016 gab es 7 Stimmen (1,3% ) für keinen der beiden Kandidaten.
In den meisten Fällen waren es 0 oder 1 Stimme.
2000 und 2004 jeweils 1 Stimme und 1992, 1996, 2008 und 2012 keine Stimme.
Hat jemand Informationen oder sind es reine Spekulationen?

ich wundere mich über etwas anderes:
wie kommt man auf die idee, den us-markt mit einer aktie sonstige zu versehen? das hätte man sich auch sparen können. die wahrscheinlichkeit, dass bei der wahl ein anderer kandidat als biden oder trump einen staat für sich entscheiden kann resp. ob einiger weniger ausnahmefälle einen distrikt gewinnen kann, tendiert klar gegen null.
m.e. gibt es in der us-amerikanischen geschichte zudem keinen einzigen fall, bei dem das eigentliche abstimmungsverhalten der 538-wahlmänner zu lasten des gewinners vom wahltage ausgegangen ist.
warum also diese zusätzliche aktie?
Rubicon72

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von Rubicon72 am 21.10.2020, 22:56 Uhr
#56
Ich habe diese Frage auch vor Wochen gestellt, diese wurde beantwortet. Man kann auf Abweichler wetten, ich beteilige mich jedoch nicht daran.
isabell

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von isabell am 25.10.2020, 12:44 Uhr
#57
Kurzer Zwischenbericht
Die letzte Fernsehdiskussion hat nach den Analysen von Nate Silver kaum Auswirkungen gehabt.
Lediglich bei der Wahlbörse predictit, die für jedes Bundesland eine Wettbörse veranstaltet, hat es in mehreren Staaten leichte Verbesserungen für Trump gegeben.
Die Konsens-Prognose von 270towin über alle Portale hat sich nicht verändert:
290 Stimmen für Biden, 163 Stimmen für Trump und 85 Stimmen noch Unentschieden.
Trader

RE: Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020

Von Trader am 28.10.2020, 23:36 Uhr
#58
Die spezielle Wahlkreiseinteilung ist sicher sehr schwer zu beurteilen.
Eine bemerkenswerte Doku.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom---donald-trumps-kampf-um-die-macht-100.html
Beitrag 51 bis 58 von 58 Beiträgen